Brennnessel Allergie

Brennnessel Allergie: Symptome, Ursachen und Tipps für Allergiker

Die Brennnessel ist in Europa sehr weit verbreitet und einige Menschen reagieren auch auf die Pollen der Brennnessel allergisch. Allerdings kommt die Brennnessel Allergie relativ selten vor da die Konzentration der Pollen in der Luft oft nicht hoch genug ist um eine Allergie auszulösen. Die Brennnessel kommt oft an Wegrändern oder Flächen vor die nicht regelmäßig gepflegt werden, die Pflanzen können dort ungehindert wachsen. Menschen mit einer Brennnessel Allergie sollten solche Orte meiden, in der Nähe von vielen Brennnesseln ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch auf die Pollen zu reagieren. Mit einer Brennnessel Allergie ist von Juni bis Oktober zu rechnen da dann die Pflanzen blühen.


brennnessel allergieWeltweit sind mehrere Arten  der Gattung Brennnesselgewächse (Urticaceae) bekannt. Die Kräuter können eine Höhe bis zu eineinhalb Meter erreichen, und vermehren sich durch Windbestäubung, hierbei werden die Pollen in großer Menge in die Luft abgegeben.

Die meisten Menschen haben oft schmerzhafte Erfahrungen mit ist der Brennnsessel gemacht, die Brennhaare auf den Blättern und am Stengel enthalten einen brennenden Stoff welcher der Ameisensäure ähnelt und schon bei geringer Berührung Pusteln und Bläschen verursacht. Die Brennnessel bietet aber vielen Insekten wie zb. Schmetterlingen Nahrung für den Nachwuchs und auch der Mensch kann die Pflanze essen, sie wird oft als Salat gegessen oder als Tee getrunken. Aber auch in der Naturmedizin findet die Brennnessel ihre Anwendung bei Prostata Beschwerden und Rheumatischen Erkrankungen.

Symptome einer Allergie gegen Brennnessel

Die Brennnessel verursacht auch bei Berührung typische Symptome einer Nesselsucht, allerdings tritt diese Reaktion bei jedem Menschen auf. Für Brennessel-Allergiker ist der Pollen relevant und löst die Typischen Symptome einer Pollenallergie (Heuschnupfen) aus.

  • Tränende Augen, Augenreizungen
  • Juckreiz der Augen, Augenjucken
  • Otitis, Ohrenentzündung, Ohrenjucken
  • Allergischer Schnupfen, Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • Niesanfälle, Niesattacken
  • Chronisch verstopfte Nase, Rhinitis

Wer diese Symptome bei sich bemerkt sollte für eine Diagnose einen Allergologen aufsuchen, der Arzt kann mit einem Allergietest genau feststellen auf welche Pollen man reagiert und eine geeignete Behandlung vorschlagen. Die Blütezeit der Brennnessel überschneidet sich mit einigen anderen Pflanzen die bei Pollenallergien relevant sind, es kann also vorkommen das eine Brennnessel Allergie aufgrund der geringen Allergie-Relevanz übersehen wird.

Ich habe eine Brennnessel Allergie, Therapie und Behandlung

Bei einer Pollenallergie auf Brennnessel sollte natürlich der Kontakt mit den Pflanzen vermieden werden, oft sind auch die Konzentrationen der Pollen nicht hoch genug um eine allergische Reaktion auszulösen. In akuten Fällen können bei einer Reaktion auf Brennnessel-Pollen auch Antihistaminika eingesetzt werden. Als Therapie kann eine Desensibilisierung (Immuntherapie) durchgeführt werden, hierbei werden den Betroffenen über einen längern Zeitraum die Allergene unter die Haut gespritzt. Der Körper bzw. das Immunsystem kann sich an das Allergen gewöhnen und die Symptome verringern sich mit der Zeit.