Erdbeerallergie

Die Erdbeerallergie und Ihre Symptome

Erdbeeren sind bei vielen sehr beliebt und schmecken Lecker, leider verursachen die Früchte auch die Erdbeerallergie. Erdbeeren pur mit Schlagsahne, im Kuchen oder als Eis sind gerade im Sommer sehr beliebt. Leider leiden immer mehr Menschen an einer Allergie gegen Erdbeeren, diese macht sich oft durch Jucken in Mund oder Rachen bemerkbar. Bei einer allergischen Reaktion auf Erdbeeren können auch Hautreaktionen auftreten, die sofort Symptome einer Erdbeerallergie treten zumeist im Mund oder der Zunge auf.


erdbeerallergieDie Erbeerallergie ist gar nicht so selten, gerade in den letzten Jahren tritt diese immer Häufiger auf, man schätzt das in Deutschland ca. 5-7 % von einer Allergie gegen Erdbeeren betroffen sind. Zur Erdbeere gibt es auch einige Kreuzallergien, besonders Pollenallergiker entwickeln oft eine Kreuzallergie zu Früchten wie Äpfeln, Bananen oder eben Erdbeeren. Eine Allergie auf Erdbeeren entwickelt sich zumeist erst mit der Zeit und die Reaktionen machen sich erst nach häufigerem Kontakt mit den Allergenen bemerkbar. Sobald die Allergie besteht macht diese sich direkt nach dem Verzehr von Erdbeeren bemerkbar und verursacht eine Anzahl von Symptomen. Auch Birkenpollen-Allergiker leiden oft unter einer Kreuzallergie zur Erdbeere.

Erdbeeren oder Nüsse ?

Komische Frage mag manch einer denken, tatsächlich gehört die Erdbeere aber zu der Familie der Sammelnussfrüchte und ist eigentlich keine Beere. Die kleinen braunen oder grünen Punkte auf der Erdbeere sind winzige Nüsse. Daher können auch Menschen mit einer Allergie gegen Nüsse von einer Kreuzallergie betroffen sein. Die Erdbeere gehört schon seit der Steinzeit auf unseren Speiseplan, kultiviert wurde die Erdbeeren in Ihrer heutigen Form aber erst im 18ten Jahrhundert wo größere Früchte in Amerika entdeckt wurden welche dann in Europa zunächst in Botanischen Gärten angebaut wurde. Erst durch die Kreuzung verschiedener Sorten entstanden die heutigen Sorten welche allgemein als Gartenerdbeeren bekannt sind.

Symptome der Erdbeerallergie

  • Jucken in Rachen und Hals, Pickel und Pusteln auf der Zunge
  • Geschwollene Lippen oder Zunge
  • Entzündugen der Mund- und Zungenschleimhaut
  • Hautausschläge und Rötungen, zumeist im Gesicht
  • In schlimmen Fällen sogar Anaphylaxie, Allergischer Schock

Wer bei sich die oben genannten Symptome nach dem verzehr von Erdbeeren feststellt sollt einen Arzt aufsuchen und einen Allergietest durchführen lassen. Zumeist wird bei einer Erdbeerallergie der Pricktest eingesetzt, es kann aber auch ein IgE test durchgeführt werden. Bei einer Lebensmittelallergie gegen Erdbeeren kann auch ein Provokationstest durchgeführt werden. Je nach Diagnose kann eine Desensibilisierung einem Erdbeer-Allergiker auch langfristig helfen, dabei wird der Patient über einen längeren Zeitraum den Erdbeer-Allergenen ausgesetzt. Die Desensibilisierung soll mit der Zeit die Auswirkungen der Allergie verringern da sich der Körper an das Allergen gewöhnen kann. Welche Maßnahmen man ergreifen sollte muss vorher mit einem Allergologen besprochen werden. Die Reaktion auf Erdbeeren lässt sich natürlich vermeiden indem man keine mehr isst, aber oft erfolgen die Reaktionen auch auf andere Früchte die eine Kreuzallergie zur Erdbeere verursachen.

Was mache ich gegen eine Erdbeerallergie ?

Am besten lässt sich eine Allergische Reaktion auf Erdbeeren vermeiden indem man diese nicht isst, auch eine Kreuzreaktion lässt sich vermeiden wenn der Arzt die Ursache festgestellt hat. Bei der Erdbeere muss man in der Regel keine Diät machen das vermeiden des Allergens ist zumeist ausreichend. Man sollte aber darauf achten welche anderen Früchte oder Speisen man zu sich nimmt da einige Kreuzallergien zu Nüssen sowie anderen Früchten bestehen.

Als Therapie ist in erster Linie das Allergen zu vermeiden, sicher ist auch eine Desensibilisierung möglich, ob das bei einer Erdbeerallergie nötig und sinnvoll ist, sollte mit dem Arzt besprochen werden. Je nach Diagnose kann eine Desensibilisierung bei einem Erdbeer Allergiker langfristig helfen. Dabei wird der Betroffene mit zunehmender Dosis dem Allergen ausgesetzt welches zuvor bei einem Allergietest festgestellt wurde. Eine Desensibilisierung verringert mit der Zeit die Auswirkungen der Erdbeerallergie da sich der Körper langsam an das Allergen gewöhnt.