Fleischallergie

Fleischallergie: Symptome, Ursachen und Tipps für Allergiker

Eine Fleischallergie ist sehr selten, dennoch kommen allergische Reaktion nach dem Verzehr von Steak, Schnitzel und CO vor. Bei vielen Allergien ist der Grund für allergische Reaktionen oft das Eiweiß wovon ja in Fleisch besonders viel enthalten ist. Allerdings werden die Allergene beim Fleisch durch erhitzen unwirksam und es kommt bei durchgebratenem und gekochtem Fleisch selten zu allergischen Reaktionen.


Auch wenn Veganer gerne behaupten das sie eine Allergie gegen Fleisch haben kommt diese selbst bei Menschen mit bestehenden Allergien recht selten vor. Aeniger als 1% der Allergiker hat auch eine Allergie gegen Fleisch. Es gibt aber Zusammenhänge mit anderen Allergien, Allergiker die auf Kuhmilch reagieren können auch auf rohes Rindfleisch Symptome entwickeln. Bei Schweinefleisch wurden Kreuzreaktionen auf das Katzenepithel beobachtet, bei Geflügel bzw. Hühnerfleisch können auch Menschen mit einer Hühnereiweiß Allergie auf das Hühnerfleisch reagieren. Wesentlich häufiger kommen nach dem Verzehr von Fleisch aber Reaktionen auf Konservierungsstoffe oder andere Allergene vor die bei der Zubereitung der Speisen genutzt werden, aber auch Reste von Antibiotika oder Medikamenten im Fleisch können allergische Symptome verursachen.

Fleischallergie bei Zeckenbiss ?

fleischallergieMittlerweile ist auch nachgewiesen das einige Menschen nach einem Zeckenbiss allergisch auf Fleisch reagieren. Unser Immunsystem entwickelt hierbei Antikörper gegen das Kohlenhydrat Alpha-Gal welches im Speichel der Zecken vorkommt. Das gleiche Allergen ist in Rinder und Schweinefleisch enthalten und Menschen die bereits Antikörper entwickelt haben können sehr heftige Symptome aufweisen. Allerdings kommen diese Zecken bisher nur in Nordamerika und Australien vor, es ist also sehr unwahrscheinlich das man in Deutschland von Zecken gebissen wird, welche eine Fleischallergie auslösen können.

Symptome der Fleischallergie

Die Symptome der Fleischallergie entsprechen denen einer Lebensmittelallergie und machen sich zumeist als orales Allergiesyndrom bemerkbar. Wie bei der Fleischallergie die durch Zeckenbisse ausgelöst wird machen sich die Symptome zumeist erst nach einiger Zeit bemerkbar. Man geht davon aus das die Kohlenhydrate erst in Magen und Darm aufgespalten werden und die Allergene dabei frei gesetzt werden. Es kann also einige Stunden dauern bis sich die ersten Symptome bemerkbar machen.

  • Magen und Darm Beschwerden
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Hautjucken, Hautentzündungen, Juckreiz der Haut
  • Ekzeme, Hautausschlag, Hautreizungen, Hautrötungen, Nesselsucht, Urtikaria
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • In besonders schweren Fällen zb. bei der durch Zeckenbisse ausgelösten Allergie auch Allergischer Schock, Anaphylaxie

Wer solche Symptome bei sich feststellt sollt einen Arzt aufsuchen, der Arzt kann dann gezielt einen Allergietest durchführen. Zumeist wird bei der normalen Fleischallergie gegen Gänse-, Enten oder Hühner-fleisch sowie Hammel-, Pferde-, Puten-, Rind- und  Schweine-fleisch der test mit dem Pricktest durchgeführt werden, alternativ nutzt man auch den IgE Test.

Ich habe eine Allergie gegen Fleisch und jetzt ?

Wer eine Allergie gegen Fleisch entwickelt hat muss nicht direkt Veganer werden, von vielen Allergikern werden unterschiedliche Fleischarten noch gut vertragen. Es kann vorkommen das Jemand auf Rindfleisch reagiert aber kein Problem mit Pute oder Huhn hat. Der Arzt sollte gezielt auf die jeweiligen Fleischsorten testen, dann können die unverträglichen vermieden werden.

Bei Allergien gegen das Alpha-Gal verhält sich das leider ein wenig anders, das Kohlenhydrat besitzen fast alle Säugetiere, bis auf den Menschen und einige Primaten, man ist also gezwungen komplett auf Fleisch zu verzichten, allerdings ist Fisch relativ unbedenklich.

Bei akuten Symptomen werden zumeist Antiallergika eingesetzt welche die allergischen Symptome bei einer Fleischallergie unterdrücken. bei Hautreaktionen werden oft Salben verschrieben die Cortison enthalten können. Wer besonders Heftige Symptome aufweist sollte sich vom Arzt ein Notfallset zusammenstellen lasen um bei den ersten Anzeichen direkt handeln zu können.