Kupferallergie

Kupferallergie: Symptome, Ursachen und Tipps für Kupfer-Allergiker

Eine Kupferallergie ist relativ selten und wird zumeist durch andere Metalle in den Legierungen verursacht. Gerade in der Zahnmedizin werden Metalle verwendet die oft Kupfer oder Zink enthalten, aber auch für die Verhütung mit Spiralen wird Kupfer benutzt. Auch in unseren Euromünzen wird Kupfer verarbeitet und auch in Schmuck aus Rotgold ist ein geringer Anteil Kupfer enthalten.


Eine Allergie gegen Kupfer ist trotz der vielen Möglichkeiten mit dem Metall in Kontakt zu kommen relativ selten. Zumeist regiert man auf Metalle wie Nickel oder Zink welche in vielen Metallen verarbeitet werden. Am bekanntesten sind Legierungen wie zb. Bronze welche aus Kupfer und Zinn besteht oder Messing bei dem Kupfer und Zink vermischt werden. Legierungen dienen dazu das Material fester oder Korrosionsbeständiger zu machen. In Modeschmuck und Gold wird Kupfer verwendet um dem Schmuckstück einen rötlichen Farbton zu geben.

kupferallergieVon der Kupferallergie sind zumeist Menschen betroffen die Beruflich oft mit dem Metall in Kontakt kommen, das sind nicht nur Berufe in der Metallverarbeitung sondern auch Kassiererinnen die viel mit Bargeld bzw. den Kupfermünzen in Kontakt kommen. Allerdings sind die Auslöser für eine allergische Reaktion zumeist andere Metalle welche im Kupfer enthalten sind. Eine Allergie entwickelt sich zumeist erst wenn man häufigen Kontakt zu dem Metall hat und unser Immunsystem Abwehrstoffe gegen das Allergen gebildet hat. Die Abwehrstoffe verursachen dann die typischen Symptome einer Kontaktallergie gegen Kupfer.

Kupferallergie Symptome

Eine Kupferallergie weist zumeist die Symptome einer Kontaktallergie auf, bei Kontakt durch Zahnprothesen oder Zahnersatz können auch Symptome einer Lebensmittelallergie auftreten.

  • Hautrötungen, Ekzeme, Pusteln, Pickel
  • Hautjucken, Hautschuppungen, trockene Haut
  • Anschwellen der Schleimhäute in Mund oder Rachen
  • Magenschmerzen und Darmprobleme, Erbrechen und Reizungen der Schleimhäute
  • Bei Frauen welche eine Spirale tragen können die Monatsblutungen länger dauern und verstärkt Ausfluss auftreten.

Wer solche Symptome nach dem Kontakt mit Kupfer feststellt sollte einen Arzt bzw. Allergologen aufsuchen. Der Allergologe kann anhand eines Epikutantests mit Kupfersulfat feststellen ob man auf Kupfer reagiert oder ob die Symptome durch andere Metalle verursacht werden. Der Epikutantest ist ein Pflastertest bei dem das Allergen auf den Rücken aufgebracht wird und nach einiger Zeit geprüft wird ob Reaktionen vorliegen.

Ich habe eine Kupferallergie und jetzt ?

Wurde eine Allergie gegen Kupfer oder andere Metalle festgestellt sollten diese nach Möglichkeit vermieden werden. Eine Allergie gegen Kupfer bzw. gegen verschiedene Metalllegierungen ist in der Regel nicht heilbar. Besonders sollte man auf Modeschmuck achten, aber auch Gold kann Kupfer enthalten. Auch beim Zahnarztbesuch sollte man den Arzt auf die Allergie hinweisen. Frauen mit einer Spirale aus Kupfer sollten diese sofort entfernen lassen wenn Symptome einer Allergie auftreten.

Gegen die Symptome wie Hautreizungen oder Rötungen werden zumeist Antiallergika verschrieben, man sollte in jedem Fall einen Arzt konsultieren bevor man zu Medikamenten greift. Auch Salben welche Kortison enthalten werden oft bei Symptomen auf der Haut eingesetzt.