Silberallergie

Silberallergie: Symptome, Ursachen und Tipps für Silber-Allergiker

Eine Silberallergie ist extrem selten, Hautrötungen und Ekzeme werden zumeist durch andere Metalle verursacht. In Schmuck ist zumeist kein reines Silber enthalten sondern es werden andere Metalle beigemischt um das Silber besser verarbeiten zu können oder beständiger zu machen. Menschen die allergisch auf Silberschmuck reagieren, haben zumeist eine Allergie gegen ein Metall welches in der Legierung verarbeitet wurde. Sehr oft findet man in Schmuck auch Rhodium und Nickel welche das anlaufen von Silber verhindern sollen.


Silber wird schon seit Jahrhunderten von vielen Völkern zu Schmuck verarbeitet. Silber ist aber nicht nur in Schmuck enthalten, es leitet besonders gut Strom und Hitze und wird oft in der Elektro Industrie als Leiter verarbeitet. Auch Produkte mit Silberfolie finden vielseitige Verwendung. silberallergieSilber kommt zudem als Legierung in anderen Metallen wie zb. Gold oder Palladium vor, es lässt sich mit vielen anderen Metallen legieren. Zu den häufigsten Auslösern durch Silberschmuck gehört allerdings Nickel, in der Regel reagiert man also nicht auf das Silber sondern auf eines der anderen Metalle im Schmuck. Silber kann aber auch nützlich für Allergiker sein, es wirkt Antibakteriell und lindert den Juckreiz. Silbertextilien sollen unterstützend bei Neurodermitis, sensibler und entzündeter Haut wirken. Auch in der Kosmetik werden mitunter Silbersalz, Silberchlorid oder Silberoxid eingesetzt.

Eine Allergie gegen Silber bzw. Metalle welche im Silber enthalten sind entwickelt sich zumeist erst nach mehrfachem Kontakt, wenn unser Immunsystem Antikörper gegen das Metall gebildet hat. Wer bereits eine Allergie entwickelt hat kann auch Sofortreaktionen aufzeigen. Bei Wehrwölfen und Vampiren führt der Kontakt mit Silber oder Silbernitrat oft zum sofortigen Tod 😉

Silberallergie Symptome

Allergische Reaktionen sind extrem selten, die Symptome ähneln aber denen anderer Kontaktallergien gegen Metalle, auch in der Zahnmedizin werden oft Legierungen mit Silber genutzt es kann deshalb auch zu allergischen Reaktionen im Mund kommen.

  • Hautrötungen, Ekzeme, Pusteln, Pickel
  • Hautjucken, Hautschuppungen, trockene Haut
  • Anschwellen der Schleimhäute im Mund oder der Zunge

Wer solche Symptome nach dem Kontakt mit Silber feststellt sollte einen Arzt bzw. Allergologen aufsuchen. Der Allergologe kann anhand eines Epikutantests feststellen ob man auf Silber reagiert oder ob die Symptome durch andere Metalle wie Nickel verursacht werden. Der Epikutantest ist ein Pflastertest bei dem das Allergen auf den Rücken aufgebracht wird und nach einiger Zeit geprüft wird ob Hautreaktionen vorliegen.

Tipps zur Silberallergie

Wurde eine Allergie gegen Silber oder andere Metalle festgestellt sollten diese nach Möglichkeit vermieden werden. Eine Allergie gegen Silber bzw. gegen eine der verschiedenen Metalllegierungen ist in der Regel nicht heilbar. Besonders sollte bei Schmuck darauf achten welche Metalle zusätzlich verwendet werden. Aber auch Legierungen mit Gold und Kupfer enthalten oft Silber. Auch beim Zahnarztbesuch sollte man den Arzt auf die Allergie hinweisen.

Gegen die Symptome wie Hautreizungen oder Rötungen durch Silber werden zumeist Antiallergika verschrieben, man sollte in jedem Fall einen Arzt konsultieren bevor man zu Medikamenten greift. Auch Salben welche Kortison enthalten werden oft bei Symptomen der Silberallergie auf der Haut eingesetzt.