Mückenschutz

Mückenschutz für Allergiker

Nicht nur Mückenstiche lösen Allergien aus, auch der Mückenschutz selber kann eine allergische Reaktion auslösen. Bei uns findet man Mückenschutzmittel welche auch für Allergiker geeignet sind.


mückenschutz für allergikerJedes Jahr im Sommer sind die Mücken auf Futtersuche und plagen uns mit Ihren Mückenstichen, manche Menschen reagieren sogar allergisch auf die Mückenstiche. Gerade während des Urlaubs in südlichen Ländern oder in den Tropen sind die Plagegeister besonders lästig. Worauf viele aber nicht achten ist der Mückenschutz selber, auch dieser kann allergische Reaktionen auslösen. In vielen Mückenschutzmitteln sind Konservierungsstoffe oder Duftstoffe enthalten auf welche man allergisch reagieren kann. Gerade Menschen die bereits Allergien gegen Duftstoffe und Konservierungsmittel haben, sollten also einen passenden Mückenschutz benutzen der die Haut nicht noch zusätzlich reizt.

Wer auf Repellentien, also Mückenschutzmittel welche auf die Haut aufgetragen werden, verzichten möchte kann natürlich auf Mückenschutznetze zurück greifen. Diese sind natürlich auch für Allergiker ungefährlich und können überall benutzt werden. Wer sich aber oft im freien aufhält kann zumeist nicht auf einen Mückenschutz zum eincremen verzichten. Aber auch hier haben sich einige Hersteller schon Gedanken gemacht und bieten Produkte für Allergiker an. Allerdings gehören Repellentien zu den Biozieden und müssen im Gegensatz zu Kosmetika nicht komplett ausgezeichnet werden. Oft sind also Duftstoffe oder Parfüm nicht ausgezeichnet welche aber für Allergiker relevant sein können.

Welche Mückenschutzmittel für Allergiker ?

Es gibt Mückenschutzmittel bei denen auf allergieauslösende Stoffe verzichtet wird und welche auch von Allergikern genutzt werden können, diese Produkte werden oft mit dem Zusatz „Sensitive für Allergiker geeignet“ versehen. Generell werden zumeist 2 verschiedene Wirkstoffe in Mückenschutzmitteln genutzt, zum einen DEET und das besser veträgliche Icaridin. Beide Inhaltsstoffe schützen sehr gut vor Stechenden Insekten, allerdings kann Deet für Allergiker nicht empfohlen werden. Dieser Stoff schützt zwar sehr gut aber kann auch Hautreaktionen und sogar Nervenschäden hervorrufen.

Icaridin wirkt laut einigen Studien genauso gut wie Deet wird aber wesentlich besser vertragen und hat weniger Nebenwirkungen. Zudem riecht der Stoff an sich angenehmer und es kann daher oft auf Duftstoffe verzichtet werden. Allerdings sind auch nicht alle Mückenschutzmittel mit Icaridin für Allergiker geeignet. Wer im Urlaub Sonnenschutzcreme und Mückenschutz verwenden möchte sollte die Repellents erst 20 Minuten nach dem auftragen der Sonnencreme auf die Haut auftragen. Wir haben Euch einige Schutzmittel raus gesucht welche auch von vielen Allergikern gut vertragen werden:

NOBITE Haut Spray Sensitive

NOBITE Haut-Sensitive Das Nobite Haut-Sensitive bietet einen besonders hautfreundlichen Insektenschutz in der praktischen 100 ml Sprühflasche. Das Repellent enthält den Wirkstoff Saltidin (30%) und ist daher ideal für Schwangere und auch für Kinder ab 2 Jahren geeignet. Der Wirkstoff Saltidin ist zudem nicht plastiklösend und kann daher auch problemlos in Kunststoffzelten angewendet werden. Besonders hautfreundliches Mückenmittel, das die Haut erfrischt und kühlt und bis zu acht Stunden vor Insektenstichen und ca. 4 Stunden vor Zecken schützt. Ohne Deet und mit dem Wirkstoff Icaridin (30%) auch für Kinder ab 2 Jahren geeignet. Praktische Zerstäuber-Flasche ohne Treibgas. Biozide sicher verwenden – vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen!

Nobite Sensitive auf Amazon ab 12,18 €

S-quito free Insektenschutzspray

  • wirkt bis zu acht Stunden gegen Mückenstiche
  • schützt bis zu vier Stunden vor Zeckenbisse
  • duftet angenehm sommerlich
  • mit naturbasiertem Wirkstoff
  • Hautverträglichkeit ist dermatologisch bestätigt

S-quito free auf Amazon ab 7,91€

 

Andere Mückenschutzmittel wie zb. Zitronella, Ultraschall oder Biozidverdampfer

Mückenschutzkerzen:Es gibt natürlich noch mehr Mittel mit denen man sich vor Mücken schützen kann, allerdings sind diese für Allergiker nicht geeignet. Sehr oft findet man im Ausland Hautschutzmittel oder auch Kerzen bei denen Pflanzenwirkstoffe zum vertreiben der Mücken genutzt werden. Diese Enthalten aber oft Duftstoffe oder ätherische Öle welche gerade für Allergiker nur eingeschränkt verwendet dürfen.

Biozidverdampfer: sind für Allergiker ungeeignet, diese Geraäte welche auch als Mückenstecker bekannt sind verdampfen Biozide welche die Mücken in geschlossenen Räumen sehr zuverlässig beseitigen. Allerdings sollten Allergiker sich nicht diesen Insektengiften aussetzen, besonders Asthmatiker sind besonders gefährdet.

Ultraschallmückenschutz: sind ebenfalls Geräte welche man direkt in die Steckdose steckt und per Ultraschall, Mücken fern halten soll. Ob diese tatsächlich die gewünschte Wirkung haben ist noch umstritten. Aber zumindest schaden diese Geräte Allergikern auch nicht, da sie ausschließlich mit dem Ultraschall die Insekten vertreiben und weder Duftstoffe noch Giftstoffe in den Raum abgeben.