Nesselsucht (Urtikaria)

Was ist eine Nesselsucht oder auch Urtikaria ?

Die Nesselsucht ist eine der am weitest verbreiteten Hautkrankheiten. Man geht davon aus das jeder vierte Mensch im laufe seins Lebens von der Nesselsucht betroffen ist. Diese kann durch allergische Reaktionen ausgelöst werden. Es bilden sich rote, juckende, Hautflecken welche den ganzen Köper bedecken können, allgemein werden diese Hautstellen dann auch Quaddeln genannt.


Die Nesselsucht (Utikaria) kann durch viele unterschiedliche Ursachen ausgelöst werden, sie kann durch Nahrungsmittel, Medikamente oder andere Allergene ausgelöst werden. Ein großteil der Ursachen hat aber nicht direkt etwas mit einer Allergie zu tun, oft wird die Nesselsucht auch durch Wärme, Kälte oder Licht ausgelöst, auch psychische Ursachen können nicht ausgeschlossen werden.

Wenn man die Symptome bei sich feststellt sollte man zuerst nach deren Ursache suchen, hat man zb. Kontakt mit Tieren gehabt die sonst nicht im Haushalt vorkommen oder evt. etwas gegessen was sonst nicht auf dem Speiseplan steht ? Bei einer akuten Reaktion sollte man umgehend einen Arzt aufsuchen welcher Ihnen in der Regel direkt helfen kann um die Symptome zu bekämpfen.

Symptome und Ursachen der Nesselsucht

Die Symptome bei der Nesselsucht oder dem Nesselfieber, werden durch den Botenstoff Histamin verursacht. Der Körper setzt das Hystamin durch eine oft fehlerhafte Reaktion auf verschiedene Reize frei, dabei wird die Durchlässigkeit der Blutgefässe erweitert, was dann zu den Hautveränderungen führt. Durch die Hautveränderung lagert sich Wasser in der Haut ein und die sogenannten Quaddeln bilden sich. Die Auslöser für das freisetzen des Histamins sind vielfältig und man sollte diese durch einen Arzt prüfen lassen.

Als Hauptursachen macht man folgende Reize aus:

  • Allergene zb. in Medikamenten Waschmitteln oder Nahrungsmitteln
  • Kälte und Wärme bei bei besonderen Formen der Nesselsucht
  • Lichtreize wie zb. der Sonnenbrand oder eine Lichtallergie
  • Reibung durch Kleidung oder auch Reizstoffen in der Kleidung
  • Infektionen mit Bakterien oder Vieren
  • Psychologische Ursachen wie zb. Stress oder große Seelische Belastungen

Die Nesselsucht an sich ist nicht ansteckend, man vermutet aber das einige Formen der Nesselsucht vererbt werden können, was aber sehr selten auftreten soll.

Unterschiedliche Arten der Nesselsucht

Die Nesselsucht tritt in unterschiedlichen Formen auf welche wie folgt unterschieden werden.

  • Physikalische Nesselsucht, welche auch Urticaria factitia genannt wird ist die bekannteste Form der physikalischen Nesselsucht. Sie wird meist durch ein Reiben am Körper ausgelöst, das kann der Gurt im Auto verursachen oder auch ein Rucksack beim wandern, in schweren Fällen kann auch schon das tragen eines groben Kleidungsstückes zu einer Reaktion führen.
  • Spontane Nesselsucht, die akute Form der spontanen Nesselsucht wird oft durch eine Infektionskrankheit ausgelöst. Zumeist handelt es sich dabei um einen Virusinfekt im Darm oder den Atemwegen.
  • Cholinergische Nesselsucht, die Cholinergische Urtikaria ist eine physikalischen Urtikaria. Sie wird auch  Schwitz-Urtikaria genannt, manchmal wird auch der Begriff,  Wärmereflexurtikaria verwandt. Die Cholinergischen Urtikaria verursacht Quaddeln und Juckreiz durch die Erhöhung der Körpertemperatur, welche durch ein heißes Vollbad oder auch durch körperliche Anstrengung, sowie scharfe Speisen und Aufregung verursacht werden können.
  • Kontakt-Nesselsucht, diese Form entsteht oft durch den Kontakt mit allergieauslösenden Stoffen wie zb. Latex oder auch Allergenen welche in Lebensmitteln enthalten sind.

Behandlung bei Nesselfieber

Die Behandlung bei Nesselfieber beinhaltet in erster Linie das vermeiden der Auslöser, zum anderen ist es wichtig, die Symptome mit Medikamenten zu bekämpfen. Mithilfe von Antihistaminika lassen sich die akuten Beschwerden der Nesselsucht relativ schnell lindern. Wird das Nesselfieber durch Bakterien ausgelöst helfen auch Antibiotika. In jedem Fall sollte vom Arzt festgestellt werden wodurch die Symptome ausgelöst wurden.

 

 

Schreibe einen Kommentar