Luftreiniger

Mit einem Luftreiniger Allergien vorbeugen und bekämpfen

Keine Frage, eine frische und gesunde Raumluft bedeutet für jeden einzelnen von uns mehr Energie und somit auch mehr Lebensqualität. Hochwertige Luftreiniger befreien die Raumluft von Gasen, Schadstoffen, allergieauslösenden Partikelchen, Tierhaare, Pollen, Hausstaub und unangenehmen Gerüchen.

Wie funktioniert ein Luftreiniger?

Ein Raumluftreiniger sorgt dafür, dass die Raumluft von unangenehmen Gerüchen, Staub, Pollen unerwünschten Gasen Tierhaaren und sämtlichen allergieauslösenden Stoffen befreit wird. Die Raumluft wird dazu über das Innere des Reinigers, sprich über den integrierten Ventilator angesaugt, wo diese durch mehrere Filter gereinigt und anschließend sauber, wieder in den Raum abgegeben wird. Ein hochwertiger Luftreiniger, welcher mit einem kombinierten Filtersystem ausgestattet ist, kann auch noch so kleine Partikelchen wie Schimmelsporen, Rauch und sogar Viren und Bakterien aus der Luft entfernen.

Die Einsatzmöglichkeiten

Der Fokus des Luftreinigers liegt darauf, für frische und saubere Luft zu sorgen. Dies spielt vor allem dann eine Rolle, wenn es um die Erhaltung der Gesundheit geht. Das betrifft in erster Linie Allergiker. Aber auch Partner und Kinder von Rauchern sind besonders betroffen. Im Grunde genommen gilt dies für jeden einzelnen Bewohner, welcher in einer Großstadt lebt und dort mit Feinstaub, Abgasen und Schadstoffen konfrontiert wird. Der Luftreiniger ist für jeden Innenraum geeignet und findet immer häufiger in Büros oder in Arztpraxen oder auch zu Hause Anwendung.

Welche Arten von Luftreinigern gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen drei verschiedenen Arten unterschieden. Hier kann man auf Luftreinigerdepot eine ausführliche Beratung bekommen und die passende Kaufentscheidung treffen. Es gibt Luftreiniger mit Filtersystem, die sogenannten Ionisatoren und Luftwäscher. Der klassische Luftreiniger führt die Luft zunächst durch einen Vorfilter und anschließend durch weitere Filter, bis diese wieder an die Raumluft abgegeben werden kann. Auf diese Weise werden unerwünschte Gase, Schadstoffe, Gerüche und Allergene eliminiert.

Zu den leistungsstärksten und bekanntesten Filtern gehören:

  • HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air)
  • Aktivkohlefilter
  • Photokatalytische Filter
  • Elektrostatische Filter

Die Luftwäscher filtern die in der Raumluft befindlichen Schadstoffe, indem diese mit Wasser gebunden werden. Dabei handelt es sich zwar um sehr preisgünstige Modelle, jedoch leisten diese Geräte einen geringeren Wirkungsgrad, wie es zum Beispiel beim klassischen Luftreiniger der Fall ist. Der Ionisator erzeugt dagegen negativ geladene Teilchen. Diese werden an die positiv geladenen Partikelchen, welche sich in der Raumluft befinden angedockt und sorgen dafür, dass diese schwer werden. Die Teilchen fallen dann zu Boden und werden mit dem Staubsauger aufgenommen.

Wo sollte der Luftreiniger stehen?

Geht es darum den richtigen Platz zum Aufstellen zu finden, ist es wichtig, dass der Luftreiniger seine volle Leistung entfalten kann. Das Gerät sollte deshalb an einem Platz positioniert werden, wo die Luft gut zirkulieren kann. Demnach ist die hinterste Ecke im Raum oder auch hinter einem Gegenstand wie zum Beispiel einer Pflanze nicht unbedingt der beste Platz, um den Luftreiniger aufzustellen. Um Allergien vorzubeugen beziehungsweise zu bekämpfen, eignet sich die Nähe zum Fenster oder zur Tür als optimaler Aufstellplatz. Im Winter könnte die Positionierung vor der Heizung interessant sein. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Raumluft über die Produktion der Heizungswärme in Bewegung bleibt. Außerdem sollte zu größeren Gegenständen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden. Im Idealfall wird das Gerät höher positioniert, indem es auf einen Gegenstand gestellt wird, welcher jedoch nicht zu hoch sein sollte.