Nasenspray Allergie

Nasenspray für Allergiker bei Heuschnupfen oder Allergien

Allergiker greifen oft auf Nasenspray bei akuten Beschwerden zurück aber was ist eigentlich drin im Nasenspray gegen Allergien ?


Gerne wird bei einer verstopften Nase auf Nasenspray zurück gegriffen um wieder frei Atmen zu können, aber nicht alle Nasensprays sind für Allergiker geeignet. Viele Menschen benutzen gerade Abends vor dem zu Bett gehen ein Nasenspray, wenn Sie ein Schnupfen plagt. Allerdings bergen Nasensprays auch gewisse gefahren, Nasenspray können gerade bei Allergikern, Nebenwirkungen auslösen und sogar Allergien erst auslösen. In vielen frei verkäuflichen Nasensprays sind Inhaltsstoffe und Konservierungsstoffe enthalten die an sich auch eine Allergie auslösen können. Außerdem ist bekannt das der regelmäßige Gebrauch von Nasensprays zu einer Abhängigkeit führen kann.

Bei Heuschnupfen sollte man nur spezielles Nasenspray für Allergiker benutzen

Es gibt viele frei verkäufliche Nasensprays, die meisten sind allerdings nicht für Allergiker geeignet, man sollte in jedem Fall auf die Inhaltsstoffe achten und nicht ein beliebiges Nasenspray benutzen. Es gibt gerade für Pollenallergiker besondere Nasensprays und Nasentropfen die spezielle Wirkstoffe enthalten die bei der Allergie helfen können. Wichtig ist hierbei zu wissen durch welche Allergene die Reaktion bzw. der Schnupfen ausgelöst wird, das sollte in jedem durch einen Allergietest beim Arzt geklärt werden. erst wenn man genau weiß welche Pollen oder Allergene verantwortlich sind kann man auch gezielt ein Nasenspray einsetzen welches dann ohne Nebenwirkungen genutzt werden kann. Aber auch bei diesen Nasensprays gilt, nie länger als eine Woche durchgängig nutzen da man sonst  die Nasenschleimhäute dauerhaft schädigen kann.

Nasenspray welches für Allergiker mit einem Heuschnupfen geeignet ist enthalten bestimmte Wirkstoffe, Cromoglicinsäure und Lodoxamid sind Wirkstoffe, welche die  Freisetzung von Histamin in den Mastzellen verhindern. Aber auch Azelastin und Levocabastin sind Antihistaminika welche man in Nasenprays findet. Es gibt auch Antihistaminka welche man als Pillen oder Tropfen einnehmen kann am bekanntesten sind dabei die Wirkstoffe Cetirizin und Loratadin, Infos dazu findet man auch auf unseren Webseiten unter Antiallergikum.

Frei verkäufliches Heuschnupfen Spray

Es gibt einige Produkte die man auch frei verkäuflich bekommen kann, allerdings sollte man immer seinen Arzt befragen ob man diese wirklich verwenden sollte. Am besten helfen natürlich Mittel die Speziell für Ihre Allergie hergestellt sind. Zumeist erhält man die Medikamente auch in der Apotheke und zu fast allen Nasenspray gibt es auch Gnerika.  Diese sogenannten Nachahmerpräparate enthalten zumeist den gleichen Wirkstoff wie das Original sind aber zumeist um einiges günstiger. Fast alle Nasensprays kann man auch direkt auf Amazon oder in online Apotheken bestellen.

NasenSpray-ratiopharm Erwachsene, 15 ml
52 Bewertungen
NasenSpray-ratiopharm Erwachsene, 15 ml
  • Wirkstoff: Xylometazolin
  • zur Abschwellung der Nasenschleimhaut
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -00999848
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
Livocab direkt Kombipackung, 1 St.
5 Bewertungen
Livocab direkt Kombipackung, 1 St.
  • Wirkstoff: Levocabastin
  • zur Linderung von Allergiesymptomen
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -00676789
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
0,12 EUR
RATIOALLERG Heuschnupfen Nas 10 ml Nasenspray
5 Bewertungen
RATIOALLERG Heuschnupfen Nas 10 ml Nasenspray
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • 10 ml Nasenspray
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -704014
Vividrin akut Azela Nasenspray, 5 ml
3 Bewertungen
Vividrin akut Azela Nasenspray, 5 ml
  • Wirkstoff: Azelastin
  • zur Linderung von Allergiesymptomen
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -00704095
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker