Allergie

Alle Infos zu Allergien einfach erklärt

Alle Infos zu Allergien einfach erklärt, was ist eine Allergie und wie enstehen Allergien, was sind die Auslöser und wie wird eine Allergie behandelt.

In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an einer Allergie, Auslöser sind Stoffe welche uns täglich in unserer Umwelt begegnen. Es kommt dabei oft zu leichten Hautreaktionen oder harmlosen Schnupfen, es können aber auch lebensbedrohliche Symptome auftreten. Mittlerweile geht man davon aus das ca. 30% der Bevölkerung gegen einen Stoff allergisch reagiert. Zu den häufigsten Auslösern gehören dabei Pollen, Lebensmittel und Hausstaubmilben, generell kann aber fast jeder Stoff eine allergische Reaktion auslösen. Hier erfahren Allergiker was genau eine Allergie ist, wie man sie erkennt und wodurch sie ausgelöst wird.

Was ist eine Allergie ?

Eine Allergie ist eine Fehlfunktion des Immunsystems bei dem unser körpereigenes Abwehrsystem auf eigentlich ganz harmlose Stoffe reagiert. Unser Immunsystem versucht den Körper vor Bakterien, Vieren und anderen Schadstoffen zu schützen, es kann zwischen körpereigenen Stoffen und Fremdstoffen unterscheiden. Sobald ein Fremdstoff das erste mal im Körper bemerkt wird, erkennt das unser Immunsystem und bildet spezielle Antikörper gegen den Fremdstoff. Diesen Vorgang nennt man Sensibilisierung, das beutet unser Immunsystem hat den Fremdstoff erkannt und in sogenannten Gedächtniszellen (Lymphozyten) gespeichert.

Allergie Immunsystem

Das Immunsystem ist jetzt in der Lage Eindringlinge sofort wieder zu erkennen und zu entscheiden ob diese bekämpft werden müssen. Normalerweise weiß das Immunsystem jetzt ob es sich gegen den Stoff verteidigen muss oder ob ungefährliche Stoffe toleriert werden können. Bei Bakterien und Vieren reagiert das Immunsystem und bildet Abwehrzellen und Antikörper um den Eindringling zu bekämpfen. Das führt dann oft zu Abwehrreaktionen wie Schnupfen, Husten, Fieber oder anderen Symptomen.

Auf an sich harmlose Stoffe wie Blütenpollen oder Nahrungsmittel reagiert das Immunsystem normalerweise nicht, es werden zwar Fremdstoffe erkannt aber als harmlos eingestuft. Bei einer Allergie passiert genau das Gegenteil, das Immunsystem erkennt harmlose Stoffe als Angreifer und reagiert überempfindlich. Diese Fehlreaktion wird als Allergie bzw. Atopie bezeichnet, das Immunsystem reagiert wie bei einem Krankheitserreger und es kommt zu ähnlichen Abwehrmaßnahmen. Eine Allergie ist also eine Fehlfunktion des Immunsystems auf bestimmte Stoffe.

Die Ursache für allergische Reaktionen ist also nicht ein schwaches Immunsystem, sondern ein überempfindliches Immunsystem. Das Immunsystem kann bei einem Allergiker bei bestimmten Stoffen, den sogenannten Allergenen nicht mehr zwischen Harmlos oder Gefährlich unterscheiden. Das Immunsystem gerät außer Kontrolle und es kommt dann oft zu heftigen Abwehrreaktionen welche an sich gar nicht nötig wären.

Das Immunsystem kann aber auch auf Physikalische Reize reagieren zb. auf Wärme, Kälte oder Hautreizungen, diese Reaktionen werden dann als Pseudoallergie bezeichnet. Hierbei werden keine Antikörper gebildet aber der Reiz zb. starke Wärme löst die gleichen Symptome aus. Auch Intoleranzen werden oft mit Allergien verwechselt, bei einer Intoleranz wie zb. der Laktoseintoleranz kann der Körper bestimmte Stoffe nicht verarbeiten, auch hierbei werden keine Antikörper vom Immunsystem gebildet.

Wie erkennt man eine Allergie ?

Eine Allergie ist nicht leicht zu erkennen, da unser Immunsystem wie bei einer ernsthaften Erkrankung oder Infektion reagiert. Die Symptome einer Allergie ähneln in der Regel immer denen einer Erkrankung. Es können Symptome wie bei einer Erkältung auftreten, aber auch Symptome welche Problemen mit der Verdauung entsprechen oder wie eine Hauterkrankung aussehen.

Allergischer SchnupfenPollen und Inhalationsallergie Symptome: treten oft dort auf wo das Allergen in den Körper eindringt, bei Pollenallergien oder Allergenen welche Inhaliert werden sind das zumeist die Schleimhäute in Nase, Mund oder die Augen. Es kommt dabei zu Schnupfen, Husten und Juckreiz, aber auch Kratzen im Hals bis hin zu Erkrankungen der Lunge zb. allergisches Asthma.

Allergie Symptome bei Lebensmitteln: bemerkt man zumeist auf den Lippen in Mund oder Hals. Aber auch das Verdauungssystem kann betroffen sein, es wird einem Übel, man hat Magenschmerzen oder sogar Durchfall.

Kontaktallergie Symptome: sind zumeist Hautreaktionen welche nach dem Kontakt mit einem Stoff auftreten. Bei den sogenannten Kontaktallergien kommt es zu Hautausschlägen, Hautrötungen, Bläschen, Pusteln, Pickeln und Pickelchen, die Haut brennt oder juckt sehr stark.

Hier findet Ihr Ausführliche Infos mit Bildern zu den Symptomen

Wie schon geschrieben kann man die Symptome einer Allergie oft nicht von normalen Krankheits-Symptomen unterscheiden. Bei den meisten Erkrankungen sucht man zumeist einen Arzt auf, aber auch der Arzt kann nur mit einem Allergietest feststellen ob die Symptome durch eine allergische Reaktion ausgelöst werden. Häufig werden Allergien nicht sofort als solche erkannt und wie eine Erkältung behandelt. Man sollte also genau darauf achten wann die Symptome aufgetreten sind.

Zum verifizieren einer Allergie kann der Arzt verschiedene Allergietests verwenden, man kann Allergene bzw. die Antikörper dagegen im Blut nachweisen. In der Regel wird aber zuerst ein Pricktest durchgeführt bei dem die Hautreaktion auf bestimmte Allergene überprüft wird.

Infos zu Allergietests

Ist eine Allergie heilbar ?

Allergien sind Grundsätzlich nicht heilbar, aber man kann sie behandeln. Wer einmal eine Allergie hat behält sie ein Leben lang, allerdings können die Symptome behandelt werden. Die Antikörper welche vom Immunsystem gebildet wurden bleiben ein Leben lang in unserem Körper, was bei anderen Krankheiten ja absolut sinnvoll ist. Hatte man mal eine allergische Reaktion lassen sich die Antikörper auch dann noch nachweisen wenn man keine Symptome mehr hat.

Gerade Allergien bei Säuglingen und Kleinkindern schwächen sich oft ab wenn sie älter werden. Das bedeutet nicht das die Allergie verschwunden ist, sondern das unser Immunsystem sich an das Allergen gewöhnt hat und nicht mehr darauf reagiert. Das Immunsystem wurde also Desensibilisiert, diese Eigenschaft des Immunsystems macht man sich auch bei der Behandlung von Allergien zunutze. Es kann eine Desensibilisierung bzw. Immuntherapie durchgeführt werden. Die Symptome von Allergien lassen sich aber auch behandeln, es gibt zahlreiche Medikamente mit denen die Symptome unterdrückt werden können.

Wie wird eine Allergie behandelt ?

Am sinnvollsten ist es sicherlich die Allergene zu meiden welche eine Reaktion auslösen können. Wer weiß worauf er allergisch Reagiert erkennt die Allergene anhand der Inhaltsangaben von Produkten. Bei Lebensmitteln ist das noch relativ einfach da Allergene dort gekennzeichnet werden müssen. Auch bei Kosmetika müssen die Inhaltsstoffe gemäß INCI gekennzeichnet werden und lassen sich so sehr einfach identifizieren.

Allergietest

Viele andere Allergien lassen sich aber oft nicht vermeiden weil die Stoffe nicht gekennzeichnet sind oder evt. über die Atemwege oder durch den beruflichen Kontakt in den Körper gelangen. Gerade Allergien wie zb. die Pollenallergie, Hausstauballergie oder Insektenstichallergien kann man nur schwer Vorbeugen. Solche Allergien müssen in der Regel auch von einem Arzt behandelt werden.

Desensibilisierung, Immuntherapie

Die Behandlung der Allergie hängt von dem jeweiligen Allergen ab. Bei einigen Pollenallergien und Lebensmittelallergien kann eine Desensibilisierung durchgeführt werden. Das Immunsystem wird über einen langen Zeitraum mit geringen Mengen des Allergens konfrontiert, das führt dazu das sich die Körperabwehr an den Stoff gewöhnt und nach einiger Zeit nicht mehr darauf reagiert. Leider ist die Behandlung nicht bei allen Allergien möglich, speziell bei Kontaktallergien wie zb. gegen Duftstoffe, Parfüm etc. ist eine Desensibilisierung noch nicht möglich.

Allergietabletten, Nasenspray und Augentropfen 

Treten akute Symptome auf können diese je nach Symptom unterschiedlich behandelt werden. Allergietabletten werden häufig bei Allergien verwendet welche Oral ausgelöst werden, zb. bei allergischem Schnupfen, Husten, juckenden Augen, Ohren oder Kratzen im Hals. Sie helfen aber auch bei Hautausschlägen und anderen Symptomen. Allergietabletten sind zumeist Histaminblocker.

Bei einer allergischen Reaktion wird der Botenstoff Histamin ausgeschüttet, welcher an Bindungsstellen der Körperzellen andockt was zu einer Erweiterung der Blutgefäße führt aus welcher sich dann Symptome wie Hautausschlag, Hautrötungen, Pusteln Bläschen und Entzündungen entwickeln. Die Tabletten verhindern das andocken des Botenstoffes Histamin und verhindern so die allergischen Symptome. Auch in Nasensprays, Nasentropfen oder Augentropfen können sogenannte Antihistaminika enthalten sein. Am bekanntesten sind sicherlich die Wirkstoffe Loratadin und Cetirizin. Die meisten Medikamente gegen Allergien kann man auch Rezeptfrei in der Apotheke oder online kaufen, aber Vorsicht! auch Antiallergika können Nebenwirkungen haben.

Salben und Cremes mit Cortison

Allergische Symptome auf der Haut wie Hautausschläge oder Hautrötungen werden zumeist mit antiallergischen Salben behandelt. Die Salben werden oft speziell für Allergiker hergestellt oder es werden Cortisonsalben verschrieben. Das Cortison behandelt die Entzündungen der Haut und auch der Juckreiz verschwindet schnell wieder. Es gibt unterschiedliche Cortisonsalben in denen der Wirkstoff unterschiedlich stark dosiert ist. Die meisten Cortisonsalben kann nur ein Arzt verschreiben, aber Hydrocortison kann man auch rezeptfrei kaufen. Hydrocortison enthält relativ wenig Wirkstoff ist aber trotzdem sehr wirksam, viele Ärzte empfehlen sogar Hydrocortison bei Allergien.

Was sind die häufigsten Allergien ?

Allergien betreffen sehr viele Menschen und es gibt sehr viele unterschiedliche Auslöser. Es gibt aber einige Allergene auf welche besonders oft reagiert wird, dazu gehören:

Eine Liste mit den häufigsten Allergien findet ihr in unserer Allergie Liste.

Was ist eine Kreuzallergie ?

Als Kreuzallergie bezeichnet man allergische Reaktionen welche durch Lebensmittel, Pollen oder andere Stoffe ausgelöst werden welche denen der eigentlichen Allergie ähneln. Oft gibt es Kreuzallergien zwischen Lebensmitteln welche der gleichen Pflanzenfamilie angehören. So reagieren Apfelallergiker auch oft auf Birkenpollen und umgekehrt. Kreuzallergien kommen bei fast allen bekannten Allergien vor, wenn sich die Allergene ähneln. Daher reagieren viele Allergiker auf verschiedene Pflanzen und Stoffe.

Auch interessant für Allergiker