Gewichtsprobleme durch Allergien?

Gewichtsprobleme durch Allergien
Bild von (Joenomias) Menno de Jong auf Pixabay

Gewichtsprobleme durch Allergien und Unverträglichkeiten?

Übergewicht wird immer mehr zur Volkskrankheit – Kinder sind dabei genauso betroffen wie Erwachsene. Gleichzeitig ist außerdem zu beobachten, dass die Zahl derer, die unter Nahrungsmittelallergien sowie Unverträglichkeiten leiden, ebenfalls zunimmt. Insbesondere Betroffene stellen sich darum die Frage, ob zwischen Gewichtsproblemen und bestimmten Allergien und Unverträglichkeiten ein Zusammenhang besteht. Schließlich könnte ein Zusammenhang zwischen Nahrungsmittelintoleranzen bzw. Allergien und dem Gewicht eine Erklärung für die Gewichtsprobleme vieler liefern.

Ganzen Artikel lesenGewichtsprobleme durch Allergien?

Nahrungsergänzungen gegen Allergie

Regelmäßige Nährstoffzufuhr entscheidend für die Gesundheit

Nahrungsergänzung gegen Allergien
Foto von Polina Tankilevitch von Pexels

Besonders Allergiker müssen darauf achten

Die Nährstoffdiskussion tritt immer mal wieder in den Vordergrund und in Zeiten von Zivilisationskrankheiten aufgrund von Mangelernährung wird das auch in Zukunft so bleiben. Fakt ist, dass unser Körper immer Energie benötigt, im Stress- als auch im Ruhezustand. Dazu bedarf er die Zufuhr von Nährstoffen, da er diese nicht selbst produzieren kann. So enthalten unsere Lebensmittel die drei Hauptnährstoffe Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett, welche entweder tierischen oder pflanzlichen Ursprungs sind.

Gehen wir einen Schritt weiter, so bezeichnen wir die in den Kohlenhydraten enthaltenen Bestandteile als Ballaststoffe. Diese sind in der Regel unverdaulich, regen die Darmtätigkeit an und lindern weitverbreitete Probleme wie Verstopfung. Die löslichen Ballaststoffe werden vom Blut aufgenommen und helfen beim Abbau von Cholesterin.

Ganzen Artikel lesenNahrungsergänzungen gegen Allergie

Allergiefrei Schlafen

Allergiefrei Schlafen

Allergien und Schlaf – die besten Tipps für eine erholsame Nachtruhe

Erholsam zu schlafen ist für den menschlichen Körper enorm wichtig. Denn nachts, wenn alle wichtigen Körperfunktionen auf ein Minimum heruntergefahren werden, kann der Mensch regenerieren und neue Kraft tanken.

Schwierig gestaltet sich die Nachtruhe allerdings, sobald eine angeborene oder erworbene Allergie vorliegen. Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts leiden über 20 Prozent aller Kinder sowie rund 30 Prozent aller erwachsenen Personen an einer solchen Allergie. Diese schränkt die Lebensqualität oftmals ein, sodass Betroffene nachts keinen oder wenig Schlaf finden. In diesem Artikel zeigen wir daher wichtige Tipps auf, damit Allergiker wieder zu einer erholsamen Nachtruhe zurückfinden.

Ganzen Artikel lesenAllergiefrei Schlafen

Mikronährstoffe gegen Allergien

Mikronährstoffe –  Wie Vitamine und Spurenelemente gegen Allergien helfen

Allergien wie beispielsweise Heuschnupfen oder Sonnenallergien können den Alltag Betroffener erheblich einschränken. Sie mindern die Lebensqualität und werden nicht selten auch zu einer psychischen Belastung. Allerdings stellen viele Allergien trotzdem keinen Grund zum Verzweifeln dar. Nicht selten wird ihr Auftreten nämlich durch eine unzureichende Mikronährstoff-Versorgung begünstigt oder sogar ausgelöst. Entsprechend leicht kann es oft fallen, allergische Reaktionen durch eine passende Ernährung bzw. Nahrungsergänzung in den Griff zu bekommen.

Ganzen Artikel lesenMikronährstoffe gegen Allergien

Medizinisches Cannabis und Vaporizer

Medizinisches Cannabis: Informationen zu Vaporizern

Medizinisches Cannabis: Informationen zu Vaporizern

Wer auf der Suche nach einem natürlichen Allergiemittel ist, findet häufig auch die Information das Cannabis als natürliches Heilmittel geeignet sein kann. Cannabis hat Eigenschaften welche bei der Behandlung von allergischen Symptomen helfen können. Die Cannabinoide sollen unter anderem das Immunsystem stärken, CBD und THC sollen zur Linderung von allergischen Symptomen beitragen. Wer Cannabis auf Grund medizinischer Ursachen erhält, möchte nicht zwangsweise darauf angewiesen sein, dieses zu rauchen. Daher suchen viele Patienten und Patientinnen nach einer gesünderen Alternative, ihr Cannabis zu konsumieren. Bei der Recherche stoßen viele auf Vaporizer, wissen jedoch nicht, wo der Unterschied zum herkömmlichen Rauchen besteht. Ihnen ist nicht bewusst, dass das Rauchen und Vaporisieren zwei unterschiedliche Konsumarten sind.

Ganzen Artikel lesenMedizinisches Cannabis und Vaporizer

Heuschnupfen Symptome verwechseln

Heuschnupfen – und welche Symptome man leicht verwechseln kann

Den Begriff Heuschnupfen haben sicherlich die meisten schon einmal gehört. Wobei die Zusammenstellung dieses Worts auch für den total Unwissenden irreführend sein könnte. Denn mit dem Wort ist nicht gemeint, dass man einen Schnupfen im Heu bekommt oder so ähnlich. Als Heuschnupfen bezeichnet man auch eine Pollenallergie. Es ist also die Rede von einer speziellen allergischen Reaktion vom Sofort-Typ. Dabei sind die allergieauslösenden Stoffe Pollen von bestimmten Blütenpflanzen. Bei eine Allergie kommt es zu einer Fehlsteuerung des Immunsystems. Normalerweise soll das menschliche Abwehrsystem nur auf potentiell schädliche Stoffe mit einer Abwehrreaktion reagieren. Doch bei Allergikern kommt es dazu, dass die Situation falsch bewertet wird. So werden harmlose Substanzen als schädlich eingestuft und als solche bekämpft. Man reagiert dann allergisch auf sie. An diesem allergischen Prozess sind unterschiedliche Abwehr-Zellen wie beispielsweise T-Lymphozyten sowie Mastzellen beteiligt.

Ganzen Artikel lesenHeuschnupfen Symptome verwechseln