Augen Allergie

Augen Allergie: Symptome, Bilder zu allergischen Reaktionen am Auge

Die Symptome einer Augen Allergie werden durch unterschiedliche Allergien ausgelöst, Symptome, Bilder und Tipps zu allergischen Reaktionen am Auge. 


Bei einer Augen-Allergie werden die allergischen Symptome durch den Kontakt der Augen mit verschiedenen Allergenen ausgelöst. Am häufigsten werden die Symptome einer allergischen Reaktion am Auge durch Pollen bzw. dem Heuschnupfen ausgelöst. Augen Allergie SymptomeAber auch Hausstaubmilben, Tierhaare und Kosmetika sind oft Ursache einer Allergie am Auge, es kommt zu jucken am Auge, Rötung der Augen und sogar eine allergische Bindehautentzündung kann entstehen. Zumeist werden die Symptome am Auge noch von anderen Symptomen der verschiedenen Allergien begleitet.

Die Symptome einer Allergie am Auge ähneln oft auch anderen Erkrankungen am Auge und nicht immer sind Allergene an den Symptomen schuld. Im Gegensatz zu anderen Augenkrankheiten sind bei einer Allergie fast immer beide Augen betroffen. Es kann aber auch zu einseitigen Reaktionen kommen wenn das Allergen durch direkten Kontakt nur in ein Auge gelangt.

Augen Allergie Symptome

Allergische Reaktionen am Auge treten in der Regel nicht direkt auf, eine Augenallergie entwickelt sich erst nach einiger Zeit wenn das Immunsystem für ein bestimmtest Allergen Sensibilisiert wurde. Unser Immunsystem erkennt zb. Pollen, Kosmetika oder den Kot der Hausstaubmilbe als Angreifer und bildet mit der Zeit Abwehrstoffe welche dann auch Symptome an den Augen auslösen können. Wenn bereits eine Allergie besteht können auch Sofortreaktionen durch den Kontakt des Auges mit einem der Allergene auftreten. Neben den Reaktionen am Auge treten bei vielen Allergien auch noch anderes Symptome auf, zb. Schnupfen, Husten oder Hautausschläge, am Auge selber kommt es häufig zu diesen Symptomen:

  • Bindehautentzündung oder Reizungen an der Bindehaut, allergische Konjunktivitis
  • juckende Augen, gerötete Augen und tränende Augen
  • geschwollene Augenlider, anschwellen der Haut um die Augen
  • Die Augen tränen stark, andauernder Tränenfluß
  • Augenbrennen, Augenschmerzen, Augenjucken
  • Trockene Augen, Kratzen im Auge beim Lidschlag

Die Symptome sehen oft unterschiedlich aus und treten zumeist auch unterschiedlich Stark auf, anbei einige Bilder zu allergischen Symptomen am Auge.

Augen Allergie Bilder: Wie sehen die Symptome am Auge aus ?

Angefangen bei Augenrötungen, Bindehautentzündungen und geschwollenen Augenlidern bis hin zu Hautausschlägen im Gesicht kann es zu vielen verschiedenen Symptomen am Auge kommen.

Augen Allergie am Augenlied Auge Allergie Konjunktivitis Augen Allergie Hautausschlag Allergie geschwollene Augen Auge Allergie Hautrötung

Wer solche Symptome am Auge bemerkt sollte in jedem Fall seinen Arzt aufsuchen, ein Allergologe kann mit einem Allergietest feststellen wodurch die Symptome auf am Auge ausgelöst werden. Je nachdem welche Allergien vermutet wird können unterschiedliche Test angewendet werden. Bei Pollenallergien wird oft der Pricktest verwendet, ebenso bei der Hausstauballergie, es könne aber auch der Epikutantest oder Antikörpertest bei den unterschiedlichen Kontaktallergien verwendet werden. In einigen Fällen kann auch ein Provokationstest mit dem vermuteten Auslöser durchgeführt werden.

Behandlung der Allergie Symptome am Auge

Erst wenn ein Allergologe festgestellt hat an welcher Allergie man leidet kann er auch eine Behandlung vorschlagen. Bei akuten Reaktionen am Auge werden zumeist Augentropfen verschrieben welche dann direkt in das Auge getropft werden. Die Tropfen enthalten zumeist Cromoglicinsäure oder Cetirizindihydrochlorid (Cetirizin) welches den Botenstoff Histamin blockiert und somit die Symptome unterdrückt und die Reaktion recht schnell abklingen lässt. Auch das Jucken und die Hautrötungen am Auge und dem Augenlid verschwinden recht schnell. Auch Allergietabletten mit diesen Wirkstoffen helfen bei einer Augenallergie.

Langfristig kann eine Hyposensibilisierung bei einigen Allergien helfen, diese ist aber nicht bei allen Allergien möglich. Bei einer spezifischen Immuntherapie (Desensibilisierung) werden kleine Mengen des Allergens über einen langen Zeitraum verabreicht, das Immunsystem soll sich mit der Zeit an das Allergen gewöhnen. Hat sich unser Körper an das Allergen gewöhnt verringern sich die Symptome und oft tritt gar keine Reaktion mehr auf. Am besten befragt man seinen behandelnden Arzt zu dieser Möglichkeit der Behandlung.

Welche Allergien lösen Reaktionen am Auge aus ?

Fast alle Kontaktallergien lösen auch Reaktionen am Auge aus, wenn das Auge mit dem Allergen in Kontakt kommt. Aber auch bei einem Kontakt über die Atemwege und der Schleimhäute in Mund und Nase kann es zu Reaktionen am Auge kommen. Nachfolgend listen wie einige der Allergien auf welche hauptsächlich für allergische Reaktionen am Auge verantwortlich sind.

Symptome am Auge durch Pollenallergien

Die Pollenallergie oder auch Heuschnupfen genannt ist die häufigste Ursache der Augenallergie. Hierbei lösen Pollen die entweder direkt ins Auge gelangen oder über die Atemwege aufgenommen werden sehr starke Reaktionen aus. Der Heuschnupfen entwickelt sich schon fast zu einer Volkskrankheit, mittlerweile sind in Deutschland zwischen 20-25 % aller Allergiker von einer Pollenallergie betroffen. Zu den häufigsten Pollenallergien gehören: BirkenpollenBeifußAmbrosiaRoggenHasel und einige Gräserallergien die als  Heuschnupfen bezeichnet werden. Die Pollenallergie häufig zu bestimmten Jahreszeiten vor, welche wann auftreten kann man in unserem Allergie Kalender sehen.

Reaktionen bei einer Hausstauballergie

Hausstaubmilbe Allergie Auge

Auch die Hausstauballergie kann Symptome am Auge auslösen, Ursache dafür ist der Kot der Hausstaubmilben welcher sich in der ganzen Wohnung und speziell im Bett befinden kann. Gerade in unseren Betten, der Bettwäsche und den Kopfkissen fühlen sich die Hausstaubmilben besonders wohl und das Allergen kann so ins Auge gelangen. Mit dem Staub verteilen sich die Allergene oft im ganzen Haus und man muss sich überall mit den Plagegeistern herumärgern. Hier helfen spezielle Bettbezüge, die sogenannten Encasings verhindern das Eindringen der Allergene und Milben in die Matratzen und der Bettwäsche. Auch die restliche Wohnung sollte regelmäßig mit einem Allergikerstaubsauger gereinigt werden. Ein Luftreiniger kann verhindern das sich die Allergene in der ganzen Wohnung verteilen.

Allergische Reaktionen am Auge durch Kosmetika

Häufige Ursachen sind auch Kosmetika wie zb. Kajal, Lidschatten, Mascara, Make-Up oder Gesichtscremes welche von vielen Frauen verwendet werden. Kosmetika enthalten sehr viele unterschiedliche Allergene, man findet darin Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Duftstoffe welche für Ihre allergieauslösende Wirkung bekannt sind. Aber auch hier gibt es Produkte die speziell für Allergiker hergestellt werden und keine Allergie am Auge auslösen, entsprechende Produkte findet man auch auf unseren Webseiten.

Tipps für Allergiker mit Symptomen am Auge

Generell sollte man einen Arzt aufsuchen um die Ursachen der Allergie feststellen zu lassen, nur die Symptome am Auge zu behandeln ist nicht sinnvoll. Dauerhaft kann man nur eine Besserung erwarten wenn die Allergie als ganzes behandelt wird. Es ist also wichtig festzustellen was die Augen Allergie auslöst und diese dann zu behandeln. Bei vielen Allergien gibt es mittlerweile wie oben schon erwähnt die Möglichkeit einer Desensibilisierung, sprechen sie Ihren Arzt drauf an.

Am besten vermeidet man natürlich den Kontakt zu bekannten Allergenen, man kann sich mit Pollenfiltern oder Gesichtsmasken vor allem Schützen was in der Luft umher fliegt. Natürlich wirkt das oft komisch und kaum jemand möchte mit einer Atemschutzmaske durch den Wald laufen, aber Pollenallergien sind meist Zeitlich begrenzt und ein Allergiker möchte sicherlich auf die Symptome verzichten. Auch im Haushalt sollte man dafür sorgen das möglichst wenig Allergene vorhanden sind oder in die Wohnung eindringen.

Bei Kosmetika gibt es viele Produkte die man trotz der Augen Allergie verwenden kann, die Inhaltsstoffe sind in der Regel auf den Produkten zu finden und man kann diese vermeiden. Allerdings sollte man auch hier wissen worauf genau man reagiert.

Bei akut auftretenden Symptomen sollte man immer Augentropfen oder Antihistaminika zur Hand haben, am besten lässt man sich von seinem Arzt ein Notfallset zusammenstellen. Wer schon bei den ersten Anzeichen der Symptome reagiert, kann evt. schlimmere Auswirkungen vermeiden. Allerdings sollte man sich immer von einem Arzt beraten lassen, auch Antiallergika können Nebenwirkungen haben.