Teppichboden für Allergiker geeignet

Allergiefreier Teppich für Allergiker anstatt Fliesen oder Laminat ?

Allergiefreier Teppich für Allergiker, sollte man Laminat, Fliesen oder Teppich verlegen was ist am besten für Allergiker geeignet ? Diese Frage stellt sich sicherlich jeder Allergiker der von einer Hausstauballergie betroffen ist. Nach Studien des Asthmabundes DAAB e.V soll Teppichboden tatsächlich besser für Allergiker geeignet sein als ein glatter Boden. Der Grund dafür ist das der Teppich den Feinstaub bindet und dieser nicht im Raum verwirbelt wird und somit die Raumluft entlastet. Gerade bei einer Allergie gegen Hausstaubmilben bindet ein Teppich den Milbenkot in seinem Gewebe und wird dann beim nächsten Saugen des Teppichs entfernt.


In einer Studie des DAAB von 2005 wurde festgestellt das in Räumen mit einem glatten Fußboden wesentlich mehr Staub in der Wohnung gemessen werden kann wie in Wohnungen mit Teppichen. Hierbei wurde festgestellt dass in Räumen mit glattem Boden der arithmetische Mittelwert der Feinstaubkonzentration bei 62,9 µg/m³ liegt. In Haushalten mit Teppichböden liegt der Mittelwert bei 30,4 µg/m³ und unterschreitet damit den vom Gesetzgeber vorgegebenen Grenzwert von 50 µg/³. Allerdings gelten die Werte im Prinzip für Wohnungen in denen nicht jeden Tag der Boden gewischt wird. Wer alle 1-2 Tage feucht den Boden wischt sollte auch mit Fliesen oder Laminat keine größeren Probleme haben. Teppiche werden auch empfohlen weil diese normalerweise weder feucht noch besonders Warm sind, Milben benötigen um sich Fortzupflanzen ein feuchtwarmes Klima welches bei einem gepflegten Teppich nicht gegeben ist. Im Teppich landet zumeist nur der Milbenkot der von Polstermöbeln oder Betten aufgewirbelt wird.

Welcher Teppich ist für Allergiker geeignet ?

Allergiefreie Teppiche gibt es eigentlich nicht das hängt immer von der Reinigung des Teppichs ab, man sollte also darauf achten einen Teppich zu verlegen der möglichst kurzflorig ist und sich gut reinigen lässt. Ein Flokati hat in einer Allergiker Wohnung nichts zu suchen, er dient nach einiger Zeit nur als Staubfänger und lässt sich schwierig reinigen. Generell sollten alle Teppiche vermieden werden die besonders lange Fasern haben, diese Teppiche lassen sich oft nur schlecht mit einem Sauger reinigen. Am besten verlegt man zb. Velours-Teppiche mit kurzen Fasern oder Schlingenware. Wichtig ist das sich der Teppich gut absaugen lässt, hierbei verwendet man am besten einen Staubsauger der speziell für Allergiker geeignet ist.

Gibt es Hersteller für allergiefreien Teppichboden ?

Auch die Hersteller für Auslegware haben mittlerweile einige spezielle Teppichböden im Sortiment welche für Allergiker zu empfehlen sind. Diese Teppiche sind oft mit einem Tüv-Siegel oder dem Ecarf Siegel ausgezeichnet. Auch bekannte Hersteller wie zb. Vorwerk haben Ihre Teppiche bereits testen lassen und haben dabei sehr gute Ergebnisse erzielt.

Auch ein französischer Hersteller hat sich auf die Produktion von Allergiefreien Teppichen spezialisiert. Das französische Unternehmen Balsan stellt Teppichboden für Allergiker geeignet her, anbei ein Auszug von der Webseite des Herstellers:  „Dank einer in jahrelanger Forschung geschaffenen Technologie schafft Balsan SilverCare einen antibakteriellen Schutzfilm, der das Einnisten von Milben und Bakterien verhindert. Der Schutz auf Grundlage spezieller Moleküle wirkt bis ins Faserinnere des Teppichbodens und sorgt dafür, dass sich kein Schmutz und keine Bakterien einnisten. Der Teppichbodenschutz garantiert damit höchste Hygiene und ist für Allergiker bestens geeignet. Das saubere Milieu des  Teppichgewebes hält Milben davon ab, sich auszubreiten.

Kinderteppiche für Allergiker

Auch Spielteppiche im Kinderzimmer sind gerade wenn diese auf Laminat oder Fliesen aufliegen besonders gute Staubfänger und sollten regelmäßig gereinigt werden. Anders als beim normalen Teppichboden werden Kinderteppiche besonders beim spielen beansprucht und geben somit auch stärker die im Teppich gebunden Allergene wieder frei. Hier hilft nur regelmäßiges Saugen oder ausschlagen der Teppiche um zu vermeiden das der Staub beim spielen aufgewirbelt wird.

Allergiefreier Teppichboden mit dem richtigen Staubsauger

Es gibt einige Geräte die man Allergikern empfehlen kann, natürlich findet man Allergiker Staubsauger auch auf unseren Webseiten. Allergiker sollten den Teppich nach Möglichkeit nicht selber saugen, da beim Saugen der Staub verwirbelt wird. Allerdings gibt es auch hier Sauger welche in der Lage sind den Feinstaub zu binden. Ein guter Sauger sollte über einen Hepafilter und einen mechanischen Bürstenkopf verfügen der in der Lage ist den Feinstaub aus dem Teppich zu bürsten. Mehr Informationen zu Allergiker Staubsaugern findet man hier: Allergiker-Staubsauger

Fazit: Teppich-Boden oder Glatter-Boden für Allergiker

Tatsächlich scheint Teppichboden besser für Allergiker geeignet zu sein als ein glatter Fußboden. Wer trotzdem nicht auf einen glatten Boden verzichten möchte ist gezwungen den Fußboden besonders oft zu reinigen. Evt. helfen ja dabei die relativ neu aufkommenden Putzroboter 😉