Rasiergel-Rasierschaum

Allergie nach dem Rasieren, Rasiergel und Rasierschaum für Allergiker

Gerötete Haut und Pickel nach dem Rasieren kommen häufig vor und sind eigentlich fast normal, aber es kann auch eine Allergie dahinter stecken. Bei Allergikern kann die Rasur aber auch dauerhaft zu Problemen führen, in Rasierschaum oder Rasiergel sind Duftstoffe, Desinfektionsmittel und Konservierungsmittel enthalten die Allergien nach dem Rasieren auslösen können.


Fast jeder Mann kennt das Problem man rasiert sich Morgens und schon nach kurzer Zeit kommt es zu Hautrötungen und Pickeln oder dem berüchtigtem Rasierbrand, manchmal jucken auch die rasierten Hautstellen und die Haut will sich nicht beruhigen. Aber auch Frauen kennen das Problem wenn sie sich die Achseln oder den Intimbereich rasieren, es kommt zu ähnlichen Problemen. Normalerweise beruhigt sich die Haut nach einiger Zeit und die Rötungen und Pickel verschwinden wieder. Bei Männern die sich täglich rasieren gewöhnt sich die Haut nach einiger Zeit daran und es kommt nur noch selten zu Pickeln und Pusteln. Treten diese aber plötzlich auf kann das an einem neuen Rasierschaum oder dem Aftershave liegen. Auch bei der Intimrasur werden oft Gels oder Cremes verwendet welche dann Hautreaktionen auslösen können.

Allergie Symptome nach dem Rasieren

Bei Menschen mit einer Duftstoff oder Parfümallergie kommt es nach dem rasieren oft zu verschiedenen allergischen Symptomen:

  • Hautekzeme, Pickel und Pusteln, Bläschen an den rasierten Hautstellen
  • Hautrötungen und Kontaktekzeme
  • Niesen, Nasenjucken, Naselaufen anschwellen der Nasenschleimhäute
  • Schleimhautreizungen, in Mund und Nase
  • Kopfschmerzen, Migräne, Unwohlsein

Wer solche Symptome bemerkt die nicht nach einiger Zeit wieder verschwinden sollte einen Arzt aufsuchen der einen Allergietest durchführen kann. Sobald man weiß ob und wogegen man eine Allergie entwickelt hat kann man auch eine geeignete Behandlung beginnen oder einfach das Produkt vermeiden wo das Allergen enthalten ist.

Eine Allergie nach dem Rasieren ist also garnicht so selten allerdings ähneln die Symptome eben oft den ganz normalen Hautrötungen und Pickelchen und werden dann oft nicht als allergische Reaktion auf den Rasierschaum erkannt. Außerdem kommt noch die physikalische Reizung der Haut dazu welche an sich schon für Hautprobleme sorgen kann. Eine Allergie entwickelt sich zumeist erst nach einiger Zeit wenn unser Immunsystem das Allergen als Angreifer erkennt. Es bildet dann Abwehrstoffe welche die bekannten Symptome einer Kontaktallergie auslösen. Auch wenn man sich schon jahrelang rasiert kann es plötzlich zu Hautreaktionen kommen, welche dann zumeist durch eine neue Rasiercreme oder einem After-Shave-Balsam ausgelöst werden.

Rasiergel und Rasierschaum für Allergiker

Der Rasierschaum dient dazu die Haare weicher zu machen damit diese sich besser wegrasieren lassen, das Aftershave soll die Haut nach der Rasur desinfizieren und reinigen. Es gibt auch Rasier-Balsam der die Haut zusätzlich Pflegen soll. Für Allergiker ist die Wahl des passenden Produktes oft schwierig, allerdings hat sich die Kosmetikindustrie darauf eingestellt und bietet auch Produkte an welche für die meisten Allergiker verträglich sind, Neben Rasierschaum, Rasiergel gibt es auch Aftershafe oder Rasierbalsam für empfindliche Haut. Wir stellen hier einige Produkte vor die gute Bewertungen erhalten haben.

Rasiercremes, Seifen und Aftershave für Allergiker

Bei den Produkten sollte man auf die Inhaltsstoffe achten, auch wenn die Produkte Duftstofffrei oder Sensitive heißen können trotzdem Problem bei bestimmten Allergien auftreten.

0,54 EUR

Tipps für Allergiker

Leider sind auch in vielen Produkten welche für die Rasur verwendet werden Allergene enthalten, auch Produkte mit der Bezeichnung sensitiv sind nicht immer Allergenfrei. Man sollte genau darauf achten welche Inhaltsstoffe für das Produkt angegeben wird. Allergiker sollten generell auf Duftstoffe oder Parfüms nach der Rasur verzichten, die Haut ist bereits angegriffen und allergen können besonders einfach durch die Haut eindringen. gerade bei der Intimrasur kommt es dadurch sehr häufig zu Pickeln oder Hautentzündungen.

Das Problem betrifft nicht nur Allergiker, sehr viele Menschen reagieren nach der Rasur mit Pickeln und Pusteln. Das liegt oft an alten Rasierern die nicht mehr richtig scharf sind oder daran das die Haut vorher nicht gereinigt wurde und Schmutz in die kleinen Wunden eindringt. Man sollte vor jeder Rasur die Haut gründlich reinigen. Dabei spielt es keine Rolle ob man sich Nass oder Trocken rasiert bei beiden Methoden wird die Haut angegriffen und es kann zu Entzündungen durch Bakterien kommen, das Resultat sind dann oft Pickel, Ekzeme und Pusteln.

Nach der Rasur sollte man die Reste des Rasiergels gründlich mit Wasser abwaschen und mit einem Aftershave desinfizieren, dazu ist in den meisten Produkten Alkohol und Parfüm enthalten. Die Stoffe lösen dann zumeist den Rasierbrand aus. Man sollte also nach Produkten ausschau halten die weder Alkohol noch Duftstoffe enthalten welche die Haut reizen.

Allergiker die starke Hautreaktionen nach dem Rasieren haben sollten einen Arzt aufsuchen, bei akuten Symptomen werden dann zumeist Salben oder Cremes verschrieben die Cortison enthalten. Allerdings werden die Symptome nur unterdrückt die Allergie wird damit nicht geheilt. Kontaktallergien bleiben zumeist ein Leben lang bestehen, Antihistaminika lindern nur die Symptome können aber die Ursachen der Allergie nicht heilen.