Dennie-Morgan-Falte, Allergie

Dennie-Morgan-Falte, ein Hinweis auf Allergien bei Babys

Dennie Morgan Falte AllergieViele auf die Welt kommende Säuglinge haben Falten bzw. die Dennie-Morgan-Falte unter ihren Augen. Diese können unter anderem auch auf eine Allergie hinweisen. Jedoch kann eine Augenfalte noch mehr über die Gesundheit von Babys verraten. Grundsätzlich gilt, nicht alle Falten an den Augen des Babys sind gefährlich. Allerdings weist die Dennie Morgan Falte daraufhin, dass das Baby eine gewisse Vorbelastung gegen bestimmte Atopien hat. Darunter zählen beispielsweise Heuschnupfen oder Allergien. Bei vielen der erkrankten Kindern konnte zuvor eine doppelte Augenfalte beobachtet werden.


Bedeutung der Dennie Morgan Falte beim Kind

Nicht jede Falte ist automatisch ein Beleg dafür, dass das Baby später an eine Allergie oder Neurodermitis erkrankt. Eine mögliche Erkrankung kann erst dann in Betracht gezogen werden, wenn gleichzeitig andere Symptome hinzukommen. Darunter zählen unter anderem:

  • Gesichtsblässe
  • trockene Haut
  • Ausdünnung der seitlichen Augenbrauen
  • Linien an der Handinnenfläche
  • dunklere Haut um die Haut

Doppelte Augenfalten sind meist gerötet. Nichtsdestotrotz ist nicht jede Augenfalte für eine Erkrankung oder Allergie verantwortlich. Möglicherweise können im Haushalt anwesende Haustiere die Allergie auslösen. Aus diesem Grund sollte man aufpassen, dass diese dem Kind nicht zu nahekommen.

Wie lässt sich eine Allergie bei Babys erkennen?

Vor allem bei Kindern beginnt die Erkrankung bereits im jungen Baby-Alter mit einem Milchschorf. Dabei handelt es sich um eine frühe Form der Neurodermitis, welche auf der Kopfhaut und im Gesicht auftritt. Das Baby leidet unter juckender und trockener Haut und bekommt Ausschläge. Es bildet sich eine helle und schuppige Kruste. Häufig sind die Symptome auch in Armbeugen oder Kniekehlen vorzufinden. Der entstehende Juckreiz ist äußerst unangenehm für die Kleinen. Sobald diese Symptome bemerkt werden, sollte schnellst möglichst ein Arzt aufgesucht werden.

Der Arzt kann genauere Infos über eine mögliche Erkrankung geben. Ausschlaggebend für eine Allergie sind typische Zeichen wie Schnupfen, Ausschlag oder auch gerötete Stellen. Des weiteren können Übelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen ein Indiz für eine Allergie sein. Bei kleinen Kindern kann mithilfe der Blutwerte herausgefunden werden, ob es an einer Allergie leidet oder nicht.

Die Dennie Morgan Falte kann auf Allergien hinweisen

Eine doppelte Augenfalte bei einem Baby kann unterschiedliches vermuten lassen. Es kann sich um eine Erkältung oder auch um eine Allergie handeln. Um eine Allergie bei Babys erkennen zu können, sollten auf bestimmte Faktoren geachtet werden. Die häufigsten Anzeichen sind Rötungen an den Augen, Übelkeit, Bauchschmerzen oder Erbrechen. Eine zweite Falte gibt aber nicht immer Aufschluss auf eine mögliche Allergie oder Erkrankung.

Für eine Dennie-Morgan-Falte müssen noch weitere Faktoren wie eine trockene Haut oder eine Ausdünnung der seitlichen Augenbrauen erfüllt werden. Erstes Anzeichen kann ein sogenannter Milchschorf in den Armbeugen und Kniekehlen sein. Sie sorgen für einen unangenehmen Juckreiz und trocknen die Haut aus. Das Baby wird sich unruhig verhalten, da der Juckreiz Unwohlsein vermittelt. Sobald es erste Anzeichen auf die Erkrankung gibt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Der kann durch verschiedene Tests herausfinden, um welche Erkrankung es sich beim Baby handelt.

Auch interessant für Allergiker