Akupunktur Allergie

Hilft Akupunktur bei Allergien und Heuschnupfen ? Tipps für Allergiker

Die Akupunktur ist eine sehr alte Chinesische Behandlungsmethode, kann Akupunktur bei Allergien helfen und was kostet die Behandlung ? Tipps für Allergiker.


Die Akupunktur kann auch bei Allergien und im besonderen bei Heuschnupfen helfen, bekannt ist das die traditionelle Chinesische Behandlung bei vielen Allergikern eine deutliche Verbesserung der Symptome bewirken kann. Speziell bei Pollenallergikern mit Heuschnupfen wurden bereits klinische Studien durchgeführt die bestätigen das die Akupunktur bei vielen Patienten eine erhebliche Verbesserung bewirkt. Allerdings ist bisher noch nicht geklärt wie die Akupunktur wirkt, daher ist die Wirksamkeit immer noch umstritten auch wenn Studien an Patienten mit Allergien die Wirksamkeit belegen.

Akupunktur AllergieDie Akupunktur gehört zur traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) welche mit Nadeln bestimmte Punkte und Meridiane im Köper stimulieren soll. Sie basiert auf der Lebensenergie Qi, welche auf den Meridianen zirkuliert und einen Einfluss auf die Steuerung aller Körperfunktionen haben soll. Die Idee bei der Akupunktur ist einen gestörten Energiefluss wieder herzustellen in dem mit Nadeln in bestimmte Akupunkturpunkte gestochen wird. Durch eine Behandlung mit den Nadeln werden also Blockaden im Energiefluss beseitigt und somit Allergien gelindert oder sogar ganz geheilt.

Es wurde auch festgestellt das Placebo Behandlungen bei denen einfach beliebige Hautstellen mit Nadeln gestochen werden keine positive Veränderung statt findet, was die Wirksamkeit richtig angewandter Akupunktur bei Allergien bestätigt. Für Europäer welche bisher auf die Schulmedizin vertraut haben hört sich die Behandlung von Allergien mit Akupunktur eine wenig seltsam an, aber viele Allergiker berichten von einer erheblichen Verbesserung der allergischen Symptome. Zudem ist die Akupunktur mittlerweile eine anerkannte Therapie bei der Schmerzbehandlung und wir dort oft unterstützend eingesetzt.

Bei welchen Allergien hilft eine Akupunktur Behandlung

Generell wird behauptet das die Akupunktur richtig angewandt bei fast allen Allergien helfen kann, ob das tatsächlich der Fall ist können wir nicht belegen oder wiederlegen es gibt aber Allergien bei denen über die Wirksamkeit der Akupunktur berichtet wird. Zu den Allergien welche wirksam mit Akupunktur behandelt werden gehört die Pollenallergie bzw. der Heuschnupfen und seine Symptome. Bei vielen Allergikern wurde eine Verbesserung bei der allergischen Rhinitis festgestellt und auch allergisches Asthma soll mit einer Kombination aus Akupunktur und Chinesischen Heilmitteln Erfolg versprechen. Auch eine Akupunktur Behandlungen der Hausstauballergie soll möglich sein und ähnliche Symptome wie beim Heuschnupfen erfolgreich behandeln.

Zumeist wird bei diesen Allergien der Schnupfen und das Niesen mit einer Akupunktur am Ohr behandelt, am Ohr befinden sich Akupunkturpunkte, welche durch die Nadelstiche positiv auf den Energiefluss der Lunge wirken. Das soll positiv auf unser Immunsystem wirken und so bronchiales Asthma und Heuschnupfen lindern. Man kann davon ausgehen das mit dieser Methode sicherlich auch andere Allergien behandelt werden können bei denen die Atemwege betroffen sind, dazu gehören auch Kontaktallergien und Nahrungsmittelallergien. Allerdings sollte man in jedem Fall einen Arzt befragen der sich auch mit Homöopathie und alternativen Heilmethoden wie der Akupunktur auskennt.

Die Akupunktur kann auch Vorbeugend wirken und sollte daher schon vor der Pollensaison begonnen werden. So lässt sich den allergischen Reaktionen vorbeugen und bei vielen Allergikern treten erst gar keine Symptome auf oder diese werden abgeschwächt. Auch akute Symptome sollten schon beim ersten auftreten behandelt werden, das kann die Auswirkungen der Allergie verringern. Je früher man mit der Akupunktur Behandlung beginnt um so größer ist die Chance das die Allergie nicht zu einer chronischen Erkrankung führt.

Gibt es Nebenwirkungen durch eine Allergie Akupunktur ?

Generell hat jede Behandlung mit einer Wirkung auch Nebenwirkungen, allerdings treten bei der Akupunktur nur sehr selten Nebenwirkungen auf es kann zu Blutergüssen an den Einstichstellen kommen und auch Kreislaufprobleme wurden in sehr wenigen Fällen beobachtet. Tatsächlich wurde von den Krankenkassen schon Untersuchungen zur den Nebenwirkungen durchgeführt, Informationen dazu findet man hier. In Relation zu anderen Behandlungen treten kaum ernsthafte Nebenwirkungen auf, allerdings wird man ja mit Nadeln gestochen es können also durchaus mal ein paar Tropfen Blut fließen. Wer eine Akupunktur Allergie gegen Nadelstiche hat kann übrigens auch mit einer Laserakupunktur behandelt werden. Ein großer Vorteil der Akupunktur ist das man die Behandlung von Allergien mit Medikamenten unterstützen kann, die Akupunktur hat keine negativen Auswirkungen bei einer Behandlung mit Antiallergika. Auch bei einer Desensibilisierung kann die Akupunktur unterstützend verwendet werden und hat keinen negativen Einfluss auf die Behandlung.

Was kostet eine Allergie Akupunktur

Eine Akupunktur Behandlung kostet in der Regel zwischen 30-70 € pro Sitzung. Die Kosten der Akupunktur werden bei einigen Schmerzbehandlungen sofern diese bereits länger als 6 Monate bestehen übernommen. Voraussetzung ist allerdings das der behandelnde Arzt eine Kassenzulassung und die Zusatzbezeichnung Akupunktur besitzt damit die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden.

Bei einer Allergie Behandlung durch Akupunktur ist das allerdings nicht eindeutig geklärt, hier gibt es Unterschiede bei den Krankenkassen, bei Heuschnupfen werden die Kosten oft zum Teil oder sogar komplett übernommen. Man sollte in jedem Fall vor der Behandlung mit der Krankenkasse sprechen ob und in welcher Höhe die Kosten übernommen werden. Bei vielen privaten Krankenkassen werden die Kosten der Akupunktur bei Allergien problemlos übernommen und teilweise sogar empfohlen.

Auch interessant für Allergiker