Allergie Symptome

Allergie Symptome, wie erkennt man eine Allergie ?

Allergie Symptome: Was ist eine Allergie ? Wie erkennt man eine Allergische Reaktion? Was löst die Symptome aus? Infos und Bilder zu Allergiesymptomen. Es gibt eine riesige Anzahl an Allergien, Gräser, Pollen, Lebensmittel, Tierhaare, Kosmetik, Medikamente, oder Kunststoffe aber wie erkennt man diese, was sind die Allergie Symptome und was ist eine Allergie eigentlich ? Wenn das Immunsystem auf einige dieser eigentlich harmlosen Stoffe reagiert, kann es zu vielen Allergie Symptomen kommen. Die Nase läuft, Hustenreiz, oder man bekommt Hautausschläge, bei stark betroffenen Menschen kann sogar Atemnot auftreten. Um die Symptome einer bestimmten Allergie zu finden, sollte man genau darauf achten wann einem diese Symptome begegnen, kommen diese immer wieder vor wenn man mit bestimmten Stoffen kontakt hat ? Wo treten die Symptome auf evt. an einem bestimmten Ort oder zu einem bestimmten Zeitraum ?


Was ist eine Allergie und woher kommen die Symptome ?

Eine Allergie ist eine Reaktion bzw. Überempfindlichkeit des Immunsystems welche durch Körperfremde Stoffe ausgelöst wird. Die Stoffe bzw. Allergene gelangen durch Hautkontakt oder über die Atemwege und dem Verdauungssystem in den Körper. Die Allergie entsteht zumeist erst nach wiederholtem Kontakt mit dem jeweiligen Stoff welcher unser körpereigenes Abwehrsystem dazu veranlasst diese allergieauslösenden Stoffe zu bekämpfen. Auch wenn die Stoffe in der Regel ungefährlich sind führt die überschießende Reaktion des Immunsystems zu verschiedenen Symptomen. Die Symptome werden durch die gebildeten Antikörper ausgelöst welche zb. die Bildung des Hormons Histamin anregen welches dann die Symptome auslösen kann.

Beginn einer allergischen Reaktion


Wenn dein Immunsystem durch den Kontakt mit eigentlich harmlosen Stoffen überreagiert, indem es diese als Feind erkennt und Antikörper bildet, kann es beim nächsten Kontakt mit diesen Substanzen  zu einer allergischen Reaktion führen. Dabei sorgen die Antikörper dafür, dass dein eigener Körper Abwehrzellen  bildet welche dann die Allergene angreifen. Hierbei werden aggressive Zellen frei gesetzt die Entzündungen verursachen können, die sogenannten Histamine und ähnliche Botenstoffe verursachen dann Juckreiz, Schwellungen, Ekzeme und Hautausschläge oder auch Allergische Neurodermitis genannt. Die Reaktion darauf kann sich auf die Atemwege einzelne Körperstellen oder sogar auf das ganze Kreislaufsystem auswirken und zu dauerhaften Krankheiten führen.

Warum reagiert das Immunsystem Allergisch ?

Warum der Körper plötzlich allergisch reagiert, ist bis heute noch nicht wirklich erforscht. Weltweit nehmen Allergien allerdings immer weiter zu. Man geht davon aus dass neben erblichen Einflüssen auch die zunehmende Umweltverschmutzung oder auch die oft übertriebene Reinlichkeit im Kindesalter zu einer Steigerung der Allergien beitragen.

Es werden immer mehr Allergene bekannt es gibt schon einige 1000 bekannte Stoffe welche häufig die Ursachen für  Allergien sind und diese auslösen können. Die Allergene können über Hautkontakt, die Atemluft, mit den Nahrungsmitteln oder durch Medizinische-Behandlugen oder Medikamente zu sich nehmen. Auch der einfache Mückenstich oder der Kontakt mit Milbenkot kann eine Allergie auslösen.

Typische Symptome bei Allergien



Es gibt eine vielzahl an Symptomen für eine Allergie: Juckreiz und  Schwellungen führen an den Augen zu einer Rötung bis hin zu einer Bindehautentzündung. Die Nase kann schnupfen und man bekommt eine geschwollene Nasenschleimhaut. Die die Atmung kann behindert, werden evt. erfolgt eine Asthmatische Reaktion die geschwollenen Bronchien bilden sich zähen Schleim ähnlich wie bei einer Bronchitis. Die Haut kann mit Ekzemen, Rötungen und Juckreiz reagieren. Auch die Schleimhäute im Mund können mit Bläschen oder Pickeln reagieren.

 

symptome_allergie_hautausschlagWas sind die Anzeichen einer Allergie ?

  • Allergie-Symptome der Haut: Rötungen, Quaddeln, Schwellungen, Ekzeme, trockene und schuppende Haut. Die Haut reagiert oft unvermittelt nach dem Kontakt mit einem Allergen mit Roten Flecken, kleinen Pusteln oder auch sogenannten Wasserbläschen. Langfristig lässt sich eine Schuppung der Haut feststellen und gerade in den Knie oder Armbeugen treten Hautreizungen verstärkt au
  • Symptom_allergie_augeAllergie-Symptome der Augen: tränende, brennende und juckende Augen (typisch bei Heuschnupfen); Bindehautentzündung, geschwollene Augen
  • Allergie-Symptome der Atemwege: Niesreiz, allergischer Schnupfen, juckende Nase, Fließschnupfen (typisch bei Heuschnupfen); Hustenreiz, Atemnot, asthmatischer Anfall, Schwellungen im Hals
  • Allergie-Symptome im Magen-Darm-Bereich: Übelkeit, Durchfall, Erbrechen

Allergie Symptome Bilder: So sehen Allergische Symptome aus !

Bilder zu Allergie Symptomen mit Pusteln, Bläschen, Hautrötungen und Schwellungen, zu Allergie Symptomen im Gesicht, am Hals, Armen und Beinen. Solche Symptome treten zumeist durch Kontaktallergien auf, aber auch Lebensmittelallergien oder Allergien gegen Duft und Konservierungsmittel können solche Symptome auslösen.

Allergie Symptome Augen und Gesicht:

Allergie Symptome im Gesicht werden häufig durch Pflegecremes oder Kosmetika ausgelöst, die Bilder zu den Symptomen zeigen, Schwellungen am Auge, Hautausschlag und Rötungen. Aber auch an den Wangen, dem Mund und an der Nase zeigt sich häufig ein Allergischer-Ausschlag der stark jucken kann.

Juckender Ausschlag im Gesicht am Ohr Bild: Allergie Symptom, Nase, Mund Allergische Reaktion im Gesicht Auge Allergie Symptom geschwollene Augen Pollenallergie Allergie Symptome Bild: Rötung am Auge

Allergie Symptome am Körper:

Bilder zu Allergie Symptomen am Körper, Bläschen, Pusteln juckender Hautausschlag, er wird oft durch Kontakt ausgelöst. Häufige Ursache sind zb. Waschmittel oder Stoffe in der Kleidung, aber auch bei einer Neurodermitis zeigen sich ähnliche diese Symptome.

Hautrötungen Ausschlag, Kreisförmiger Ausschlag Juckender Ausschlag Pusteln, Pickel Allergie Symptome Ausschlag Rücken Juckender Ausschlag Hals und Oberkörper Bild: Allergie Symptom Bläschen auf der Haut

Allergie Symptome an Armen und Beinen

Auch an Armen und Beinen tritt oft ein juckender Aussschlag auf welcher durch verschiedene Allergien ausgelöst werden kann, die häufigsten Ursachen sind Sonnenallergien oder Kontaktallergien.

Bilde: Allergie Symptome am Hals und Dekoltee Nesselsucht juckender Hautausschlag am Arm Allergie Symptome Ausschlag Arme und Beine Juckender Ausschlag am Arm Allergie Symptome Ausschlag am Hals

Allergie Symptome erkennen

Anhand der Bilder zu den Allergie Symptomen kann man allergische Reaktionen erkennen, wer solche Symptome bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen. Nur der Arzt kann eindeutig feststellen was die Symptome ausgelöst hat. Auch von einer eigenständigen Behandlung sollte man absehen, nur ein Arzt oder Allergologe kann anhand von Allergietests beurteilen wie die Allergie am besten zu behandeln ist.

Bildquellen: Pixabay, Shutterstock

Die schlimmste Reaktion auf Allergene ist der anaphylaktische Schock

Ein anaphylaktischer Schock ist eine allergische Reaktion welche sich Lebensbedrohlich auswirken kann. Die Reaktion tritt sehr schnell innerhalb von 5-15 Minuten auf und muss umgehend ärztlich behandelt werden. Sofern Allergiker sich mit den Sofortmaßnahmen auskennen haben Sie in der Regel das entsprechende Medikament oder auch Aerosol dabei. Sehr hilfreich ist es auch wenn man einen Allergiepass mit Informationen dabei hat, das kann einem das Leben retten, wenn man sich selber nicht mehr helfen kann und die Ersthelfer sowie auch der Arzt direkt Informationen zu einer evt. vorliegenden Allergie erhalten.


Welche Allergietypen gibt es ?

Generell werden die Allergietypen anhand der Symptome und Ihres auftretens unterschieden Typ 1 und Typ 2 sind dabei die häufigsten Auslöser von allergischen Symptomen.

Typ 1 Soforttyp Allergien

Die Typ-1 Allergien werden den Soforttyp Allergien zugeordnet, hierbei reagiert ein Allergiker oft schon Kurz nach dem Kontakt mit dem Allergen. Das ist auch der häufigste Allergietyp in Deutschland, mit fast 90% der bekannten Allergien ist dieser Typ die Hauptursache allergischer Symptome. Die Typ 1 Allergien bilden Immunglobulin-E-Antikörper (IgE) und können somit anhand von Allergietests welche die Antikörper nachweisen erkannt werden. Es kommt dabei zu unterschiedlichsten Symptomen am ganzen Körper, Hautauschläge, Schnupfen, tränende Augen und Husten gehören zu den häufigsten Reaktionen.

Typ 2 Zytoxische Allergien

Die Typ 2 Allergien werden auch als zytotoxische Allergie bezeichnet. Bei diesem Typ bildet das Immunsystem Antikörper gegen bestimmte Zellen im Körper. Oft sind das veränderte Körpereigene Zellen oder zb. Zellen welche durch eine Bluttransfusion in den Körper gelangen.

Typ 3 Immunkomplex bildende Allergien

Bei Typ-3 Allergien verbinden sich Allergene mit Antikörpern und können sich so im Körper ablagern. Diese Antigene sind frei löslich und können daher im Körper wandern. Der Körper baut diese nicht schnell genug ab und sie lagern sich an Organen oder Gelenken ab und es bilden sich sogenannte Immunkomplexe. Diese können zu Entzündungen und Krankheiten führen in schlimmen Fällen sogar zu Organversagen. Die Typ3 Symptome werden zumeist durch Schimmelpilze, Viren oder Parasiten ausgelöst.

Typ 4 Spättyp Allergien

Die Typ-4 Allergien werden so bezeichnet weil die Symptome erst nach einiger Zeit auftreten. Erste Symptome bilden sich nach 24-48 Stunden nach dem Kontakt mit dem Allergen. Hier kommt es oft zu Hautausschlägen, dem sogenannten Kontaktekzem. Die Typ 4 Allergien werden durch allergenspezifische Immunzellen ausgelöst. Hierbei greifen die T-Lymphozyten gemeinsam mit Helferzellen die Fremdkörper bzw. Eindringlinge direkt an. Die Symptome bei der Typ4 Allergie werden oft durch berufsbedingten Kontakt ausgelöst welcher zumeist über die Haut statt findet. Dazu gehören Kontaktallergien wie zb. die Nickelallergie oder auch Allergien gegen Duftstoffe und Konservierungsmittel.

Symptome der einzelnen Allergien

Anbei die Symptome der häufigsten Allergien mit Links zu den einzelnen Allergien.

Apfel-Allergie

Die Symptome für eine Apfelallergie:

  • Bläschen oder Pusteln im Rachen
  • Brennen und Jucken auf der Zunge
  • Brennen und Jucken im Rachenraum
  • Schluckbeschwerden
  • Anschwellen von Zunge und Lippen
  • In besonders schweren Fällen kann Atemnot auftreten.

Antibiotika-Allergie

Die Allergie Symptome gegen Antibiotika

  • Haut Rötungen, Hautjucken
  • Pusteln, Quaddeln, Ekzeme
  • Fieber, Übelkeit und Erbrechen
  • Bei heftigen Reaktionen auch Anaphylaktischer Schock, Anaphylaxie

Alkohol-Allergie

Die Symptome für eine Allergie oder Intoleranz gegen Alkohol

  • Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen, Unwohlsein
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Chronische Gastritis, Hautentzündungen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag, Hautreizungen, Hautrötungen
  • allergischer Schnupfen, Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • In schweren Fällen oft als Sofortreaktion, Anaphylaxie, Allergischer Schock der sogar zum Tod führen kann.

Hausstaub-Allergie

Folgende Allergie Symptome treten bei einer Hausstauballergie auf:

  • allergischer Schnupfen
  • Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • Geruchslosigkeit
  • Niesanfälle, Niesattacken
  • Allergisches Asthma, oft bei Kindern
  • Hautentzündungen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Urtikaria, Nesselsucht, Quincke-Ödem, Quaddeln bei dauerhaften Kontakt zu Hausstaubmilben

Pollen und Gräser Allergien

Die Allergie Symptome für Heuschnupfen:

  • Gerötete und juckende sowie tränende Augen, Bindehautentzündung (Konjunktivitis)
  • Augenreizungen, Juckreiz der Augen, Augenjucken, juckendes Haut Ekzem
  • Fließschnupfen (allergische Rhinitis), allergischer Schnupfen
  • Otitis, Ohrenentzündung
  • Ohrenjucken
  • Allergisches Asthma
  • Jucken der Nase, Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • Nasenpolypen
  • Niesanfälle, Niesattacken
  • Chronisch verstopfte Nase
  • Rhinitis

Erdnuss-Allergie

Symptome bei einer Erdnussallergie

  • allergischer Schnupfen
  • Jucken der Nase
  • Halsschmerzen
  • Schluckbeschwerden
  • Schwellungen im Rachenraum
  • Ständiges Räuspern
  • Atemnot, Atembeschwerden
  • Hustenreiz, trockener Husten, chronischer Reizhusten
  • Hautreizungen, Hautrötungen

Fisch-Allergie

Symptome bei einer Fischallergie

  • Magen und Darm Beschwerden zb. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Hautjucken, Hautentzündungen, Juckreiz der Haut
  • Ekzeme, Hautausschlag, Hautreizungen, Hautrötungen, Nesselsucht, Urtikaria
  • Schnupfen, Jucken der Nase, anschwellen der Nasenschleimhäute
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • In besonders schweren Fällen konnten auch anaphylaktische Reaktionen beobachtet werden, Allergischer Schock, Anaphylaxie

Tierhaar-Allergie

Allergie Symptome bei einer  Tierhaare Allergie:

  • Juckreiz der Haut, Hautjucken, juckendes Ekzem
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Urtikaria, Nesselfieber, Quincke-Ödem, Quaddeln
  • Tränende Augen
  • Konjunktivitis
  • Augenreizungen
  • Juckreiz der Augen, Augenjucken
  • Schwellungen der Augen oder der Augenlider

Katzen-Allergie

Symptome bei einer Katzenallergie

  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Urtikaria, Nesselfieber, Quaddeln
  • Tränende Augen
  • Augenreizungen
  • Juckreiz der Augen
  • Schwellungen der Augen oder der Augenlider

Hunde-Allergie

Symptome bei einer Hundeallergie

  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Urtikaria, Nesselfieber, Quaddeln
  • Tränende Augen
  • Augenreizungen
  • Juckreiz der Augen
  • Schwellungen der Augen oder der Augenlider

 Eiweiß-Allergie

Folgende Allergiesymptome können bei einer Hühnereiweiß Allergie auftreten:

  • allergischer Schnupfen
  • Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • Halsschmerzen
  • Schluckbeschwerden
  • Schwellungen im Rachenraum
  • Ständiges Räuspern
  • Atemnot, Atembeschwerden
  • Hustenreiz, trockener Husten, chronischer Reizhusten
  • Pseudokrupp
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Urtikaria, Nesselfieber, Quincke-Ödem, Quaddeln

 Lebensmittel-Allergie

Diese Allergie Symptome wurden bei verschiedenen Lebensmittel Allergien festgestellt:

  • Magenschmerzen
  • Aufstoßen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Chronische Gastritis
  • Hautentzündungen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • allergischer Schnupfen
  • Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen

 Latex-Allergie

Allergie Symptome bei einer Latexallergie:

  • Hautentzündungen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Urtikaria, Nesselfieber, Quincke-Ödem, Quaddeln
  • Schweiß, starkes Schwitzen,
  • Augenreizungen
  • Juckreiz der Augen, Augenjucken
  • Schwellungen der Augen oder der Augenlider
  • allergischer Schnupfen
  • Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen

Insektenstich-Allergie

Allergie Symptome bei einer Insektenstich oder Bienenstich Allergie:

  • Hautentzündungen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Urtikaria, Nesselfieber, Quincke-Ödem, Quaddeln
  • Lymphknotenschwellungen
  • Geschwollene Zunge
  • Heiserkeit
  • Halsentzündungen
  • Schwellungen im Rachenraum
  • Ständiges Räuspern
  • Atemnot, Atembeschwerden

Reinigungsmittel-Allergie

Anbei die häufigsten Symptome die bei einer Putzmittel-Allergie beobachtet werden:

  • Trockene und rissige Haut
  • Juckreiz an Haut oder bei Aufnahme durch die Nahrung auch in Hals und Rachen
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Schnupfen, Husten Kratzen im Hals, zum Teil auch Brechreiz und Übelkeit

Chlor-Allergie

Symptome bei einer Allergie gegen Chlor

  • Bei Kontakt mit Chlorgas oder hohen Konzentrationen im Schwimmbad :  Keuchen, Husten, Niesen, Atemnot
  • Augen Brennen oder Jucken, Rote Augen.
  • Bei dauerhaften Kontakt auch allergisches Asthma, Schweratmigkeit, Luftnot
  • Nach dem Schwimmen. trockene Haut, Hautjucken, Pickel Pusteln Hautekzeme
  • Übelkeit und Erbrechen bei einatmen von Chlor oder Aufnahme durch Lebensmittel oder gechlortem Wasser.
  • In schlimmen Fällen kann es auch zu einem Allergischen Schock kommen, hier besteht dann Lebensgefahr.

Schimmelpilz-Allergie

Allergie Symptome bei einer Schimmelpilzallergie:

  • Husten
  • Verstopfte Nase
  • Schnupfen, Niesreiz
  • In schlimmen Fällen Allergisches Asthma
  • Verschleimung der Atemwege
  • Übelkeit, Erbrechen Durchfall
  • Hautrötungen, Ausschlag
  • Juckreiz

 Sonnen-Allergie

Allergie Symptome für die Sonnenallergie:

  • Akne, Pickel
  • Hautentzündungen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Frösteln
  • Sonnenbrand

Penicillin-Allergie

Allergie Symptome welche bei einer Penicillinallergie auftreten können:

  • Haut Rötungen
  • Pusteln
  • Quaddeln
  • Ekzeme
  • Fieber
  • Übelkeit und Erbrechen

Waschmittel-Allergie

Allergie Symptome bei einer Waschmittelallergie:

  • Trockene Haut
  • Juckreiz
  • Ekzeme
  • Hautausschlag
  • Schnupfen, Husten Kratzen im Hals

Nickel-Allergie

Allergie Symptome bei einer Nickelallergie

  • Ausschlag am Hals oder Haut, Hautrötung
  • Urtikaria
  • Haut und Ohren Jucken
  • Ekzeme, Pusteln
  • Entzündete Hautstellen

Roggen-Allergie

Allergie Symptome bei einer Roggenallergie gegen Pollen

  • Tränende Augen, Augenreizungen, Juckreiz der Augen, Augenjucken
  • Otitis, Ohrenentzündung, Ohrenjucken
  • allergischer Schnupfen, Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen, Nasenpolypen
  • Niesanfälle, Niesattacken
  • Chronisch verstopfte Nase, Rhinitis

Symptome bei einer Roggenallergie durch Roggenmehl

  • Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen
  • Chronische Gastritis, Hautentzündungen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken, Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen, allergischer Schnupfen
  • Jucken der Nase, Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupf

Histamin-Allergie/Intoleranz

Symptome bei einer Allergie gegen Histamin in Lebensmitteln

  • Blutdruckabfall
  • Herzklopfen
  • Kurzatmigkeit
  • Hitzewallungen
  • allergische Reaktionen wie Juckreiz, Hautrötungen, Hautausschlag, Fließschnupfen, geschwollene Augenlider etc.
  • Kopfschmerzen bis hin zur Migräne
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Magenkrämpfe

Kolophoniumallergie

Symptome bei einer Allergie gegen Kolophonium

  • Kontaktekzeme, Hautrötungen, Hautreizungen
  • Mundbrennen, Entzündungen der Schleimhäute
  • Nasenjucken, anschwellen der Nasenschleimhaut, laufende Nase
  • Asthmatische Reaktionen beim einatmen von Ausdünstungen

Koffein-Allergie

Symptome bei einer Allergie gegen Koffein oder Kaffee

  • Hautveränderungen, Rötungen, Urtikaria
  • Atemnot, Kopfschmerzen
  • Erbrechen, Krämpfe
  • Kreislaufschwäche, Herzrasen
  • Konzentrations und Verständisprobleme
  • Auch anaphylaktische Reaktionen wurden beobachtet, allergischer Schock.

Knoblauch-Allergie

Allergie Symptome bei einer Allergie gegen Knoblauch

  • Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen als direkt reaktion auf die Aufnahme durch Speisen.
  • Anschwellen von Lippen, Rachen und Zunge
  • Hautentzündungen, Hautreizungen, Hautrötungen, allergischer Schnupfen, Urtikaria
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken, Ekzeme, Hautausschlag
  • Jucken der Nase, Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • In seltenen Fälle auch ein Allergischer Schock, Anaphylaxie.

Kosmetik-Allergie

Typische Symptome bei einer Kosmetikallergie sind.

  • Juckreiz auf der Haut, oft Rote Flecken am Hals oder Dekoltee
  • Rötungen, Hautveränderungen, Ausschlag, Urtikaria, Nesselfieber
  • Bläschen und Pusteln
  • Haut-Schwellungen
  • Haut-Schuppungen, rauhe Haut

Milcheiweiß-Allergie

Allergiesymptome bei einer Kuhmilchallergie

  • Urtikaria
  • Erythem
  • Juckreiz
  • Ekzembildung, Ekzemverschlechterung
  • Allergische Rhinitis
  • Asthma bronchiale (zum Teil auch chronisch)
  • Durchfälle, Blutig-schleimiger Stuhlgang
  • Nahrungsmittelverweigerung
  • Gedeihstörungen
  • Schwere Koliken

Melonen, Kürbisse Gurken Allergie

Symptome der Fruchtlatex Allergie und bei Gurken- Melonen- Allergie

  • Brennen oder Jucken in Mund und Rachen
  • Anschwellen der Zunge sowie der Lippen, Schluckbeschwerden
  • Anschwellen der Mundschleimhäute
  • Hautreaktionen zb. Rote Flecken am Hals oder im Gesicht, Ekzeme Hautausschlag, Urtikaria
  • Magenprobleme, Durchfall, Erbrechen
  • Auch anaphylaktische Symptome sind in seltenen Fällen bekannt, Allergischer Schock

Meeresfrüchte-Allergie

Symptome bei einer Allergie gegen Krusten- und Schalen-Tiere sowie Fischallergie

  • Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen
  • Jucken in Hals und Rachen
  • Hautentzündungen, Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag, Hautreizungen, Hautrötungen
  • allergischer Schnupfen, jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen

Propolis Allergie

Symptome bei einer Allergie gegen Propolis

  • Hautrötungen, Bläschen und Pusteln, Hautekzeme, Handekzeme
  • Juckende Hautstellen, anschwellen der Schleimhäute
  • Jucken im Mund oder Rachen
  • Magenbeschwerden, Durchfall, Blähungen

Spülmittel-Allergie

Symptome bei einer Allergie gegen Spülmittel

  • Trockene und rissige Haut
  • Juckreiz, Pusteln und Pickel nach dem Spülen
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Schnupfen, Husten Kratzen im Hals welcher durch Duftstoffe ausgelöst werden kann.

Soja-Allergie

Symptome bei einer Allergie gegen Soja.

  • allergischer Schnupfen, Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • Halsschmerzen, Schluckbeschwerden
  • Schwellungen im Rachenraum
  • Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • In schweren Fällen kann ein anaphylaktischen Schock auftreten

Tomaten-Allergie

Symptome bei einer Allergie oder Intoleranz gegen Tomaten

  • Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen
  • Chronische Gastritis
  • Hautentzündungen, Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag, Hautreizungen, Hautrötungen
  • allergischer Schnupfen, Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • Bei einer Intoleranz auch Herzrasen oder Herz-Kreislauf Probleme sowie Kopfschmerzen und  Migräne

Wasser-Allergie

Symptome bei einer Allergie gegen Wasser

Hautreaktionen auf Wasser:

  • Hautjucken, Hautrötungen, Bläschen und Pusteln
  • Urtikaria, Nesselsucht, Schwellungen oder Hautschuppungen, bzw raue und trockene Hautstellen.
  • In seltenen Fällen auch ein allergischer Schock

Reaktionen beim Trinken:

  • Bläschen oder Pusteln in Mund oder Rachen
  • Entzündung der Mundschleimhäute
  • Unwohlsein, Magenschmerzen, Durchfall

Allergie gegen Gewürze und Kräuter

Die Symptome entsprechen einer Lebensmittelallergie:

  • Urtikaria, Angioödeme und Rhinokonjunktivitis
  • Juckreiz im Mund auf der Zunge oder den Lippen
  • Hautreaktionen, Hautausschlag, Ekzeme, Pickel Pusteln, Nesselfieber, Hautrötungen, Hautjucken
  • Allergische Rhinitis, allergischer Schnupfen, Niesen, jucken der Nase
  • Anschwellen der Schleimhäute in Mund und Nase
  • Durchfall sowie Magen und Darm Probleme
  • Kreislaufprobleme, starkes Schwitzen, Kopfschmerzen
  • In schweren Fällen kann es auch zu anaphylaktischen Reaktionen kommen, Allergischer-Schock

Allergie Symptome welche nicht direkt einer Allergie zugeordnet werden

Es gibt viele Krankheiten und Symptome die oft nicht mit einer Allergie in Verbindung gebracht werden, Allerdings werden diese auch bei Allergien beobachtet. Es ist also oft gar nicht so einfach die Symptome richtig zu erkennen und zuzuordnen.

Allergiesymptome im Bereich der inneren Organe, der Schleimhäute, der Haut (meist chronische Beschwerden)Allergiesymptome im Bereich von Muskeln, Gehirn und Nerven Allergiesymptome mit psychischem Background
– Asthma, Pseudokrupp
– Entzündung der Augenbindehäute, Augenlidschwellungen, permanenter Tränenfluss
– Halsschmerzen, Schwellung der Gaumen- und Rachenmandeln, Heiserkeit
– Harnwegsbeschwerden
– Heuschnupfen, Schnupfen, häufiges Nasenbluten
– Mittelohrbeschwerden, Entzündung der Ohrtrompete
– Mund, Speiseröhre, Magen und Darm, Schmerzen, Brennen, Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle und Verstopfung
– Nasennebenhöhlen-beschwerden
– Neurodermitis, Nesselsucht (Urtikaia), Kontaktallergien
– Ohrekzeme
– Ohrensausen, Schwindel, Schwerhörigkeit
– Schleimbildung im Bereich der Atemwege, ständiges Räuspern
– Vaginalbeschwerden
– Druckgefühl im Prostatabereich
– epileptische Anfälle
– Geschmacks-, Riech- und Sehstörungen
– Herzrhythmusstörungen
– Hyperaktivität, Nervosität, Schlaflosigkeit
– Kälte- und Hitzeempfindlichkeit
– Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten, Legasthenie, Gedächtnisstörungen
– Kopfschmerzen, Migräne
– Kreislaufbeschwerden, Blutdruckschwankungen, Bluthochdruck
– Müdigkeit, Benommenheit, großes Schlafbedürfnis
– Muskelzuckungen, Muskelkrämpfe
– Nervenschmerzen, Kribbeln und Ziehen in den Gliedmaßen
– Ohrensausen und andere Hörstörungen, Schwindel, Schwerhörigkeit
– Reizungen von Mund, Speiseröhre, Magen und Darm
– innere Gereiztheit, Neigung zur Aggressivität
– seelische und körperliche Erschöpfung
– Sensibilität auf alle Außenreize
– Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen
– Unkonzentriertheit und Vergesslichkeit

Wir werden nach und nach weitere Allergie Symptome zu den bei uns gelisteten Allergien einpflegen.

Was tun wenn man bei sich die typischen Allergie Symptome feststellt ?

Sobald man einige dieser Anzeichen bemerkt und sich nicht wohl fühlt sollte man einen Arzt aufsuchen der auf Allergien spezialisiert ist, auch der Hausarzt kann erste Tests nach erkennen der Symptome vornehmen. In der Regel werden das Bluttests und der sogenannte Pricktest sein. Sofern Sie bereits einen Auslöser für die allergische Reaktion im Verdacht haben sollten Sie das dem Arzt mitteilen damit er den geeigneten Allergietest anwenden kann. Er entscheidet dann welche Therapie Behandlung geeignet ist und ob Medikamente oder evt. auch eine Hyposensibilisierung für den Patienten bei dauerhaften Beschwerden in Frage kommt.

Bestimmung von Antikörpern

In Blutproben können sogenannte freie IgE-Antikörper gemessen werden. Zum einen kann der Gesamt-IgE Spiegel gemessen werden, der alle freien IgE-Antikörper erfasst. Dieser Wert ermöglicht eine Aussage darüber, ob generell vermehrt IgE-Antikörper gebildet werden. Erhöhte Gesamt-IgE-Werte kommen aber nicht nur bei allergischen Erkrankungen vor, sondern auch bei Parasitenbefall und bestimmten hämatologischen Erkrankungen. Zum anderen können auch Allergen-spezifische IgE-Antikörper nachgewiesen werden. Hierbei werden also die IgE-Spiegel ermittelt, die sich konkret gegen eine Allergenquelle richten.

Pricktest zur Diagnose von Allergien

pricktest_allergie_symptomeDer Pricktest wird meist am Unterarm durchgeführt, der Pricktest (englisch: prick = Einstich) dient zum Nachweis einer sogenannten Typ-I-Allergie, wie zum Beispiel einer Sensibilisierung gegenüber Pollen oder Tierhaaren. Hierbei wird ein definierter Allergenextrakt auf die Haut aufgetropft und diese anschließend mit einer Lanzette leicht angestochen, sodass die jeweilige Substanz in die Oberhaut eindringen kann. Die Testreaktion kann nach 20 Minuten im Vergleich zu zwei immer mitdurchgeführten Leertestungen (Positivkontrolle mit Histamin und wirkstofffreier Negativkontrolle) abgelesen werden. Beurteilt werden die Hautrötung und die Quaddelgröße. Der Pricktest ist für den Patienten meist schmerzfrei.

Eine Unterform der Pricktestung ist der so genannte Prick-to-Prick-Test, bei dem zum Beispiel Lebensmittel getestet werden können indem zuerst das Lebensmittel und dann die Haut angestochen wird.

Allergie Symptome Behandlung

Wurde durch den Allergietest festgestellt welche Allergie vorliegt kann diese je nach dem Symptom behandelt werden. Bei Hautreaktionen wie Hautausschlägen oder Pusteln und Bläschen werden zumeist Salben und Cremes verschrieben welche oft Cortison enthalten. Die Cortison-Salbe behandelt die Entzündung der Haut und lindert den Juckreiz. Die Symptome klingen dann nach einiger Zeit ab.

Für Symptome wie Husten, Schnupfen oder tränende Augen werden zumeist Antihistaminika verschrieben. Zumeist sind das Tabletten welche einen Wirkstoff enthalten der die Bildung und Produktion von Histamin verringert. Histamin ist die Hauptursache der meisten allergischen Symptome und die Tabletten können diese Symptome dann verringern. Die bekanntesten Wirkstoffe in den Allergie-Tabletten sind Loratadin und Cetirizin.

Eine Desensibilisierung kann die Symptome verringern

Die Medikamente behandeln allerdings nur die Symptome der verschiedenen Allergien, sie können die Allergie nicht dauerhaft heilen. Die einzige bekannte dauerhafte Behandlung ist die sogenannte Immuntherapie welche auch Hyposensibilisierung oder Desensibilisierung genannt wird.

Bei dieser Therapie wird der Allergiker über einen langen Zeitraum mit kleinen Mengen des Allergens behandelt. Das Immunsystem soll sich an das Allergen mit der Zeit gewöhnen und so weniger Stark auf den Stoff reagieren. Im besten Fall macht sich die Allergie nicht mehr bemerkbar und es treten keine Symptome mehr auf. Die Behandlung an sich ist sehr langwierig und nicht bei jeder Allergie möglich, am besten fragt man seinen Arzt ob eien Desensibilisierung bei der eigenen Allergie möglich ist.

Video mit einer Erklärung zu Allergien:

Hinweis zu den Informationen der Allergie Symptome

Die Informationen auf unserer Seite wurden auf vertrauenswürdigen Quellen im Internet recherchiert und auch für nicht Mediziner verständlich aufbereitet. Die Informationen welche von uns gesammelt wurden dürfen nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch anerkannte Ärzte betrachtet werden. Sie dienen auch nicht zur Selbstdiagnose sondern nur als Informationsquelle. In jedem Fall sollte bei Allergie Symptomen ein Arzt aufgesucht werden.

Verschiedene Quellen im Internet unter anderem auch  Wikipedia.org  mit Auszügen zu den Symptomen und Allergietests

Auch interessant für Allergiker