Allergiker Katzen

Allergiker Katzen, allergiefreie Katzenrassen für Allergiker

Allergiker Katzen, welche Katzenrassen sind für Allergiker geeignet und welche allergenfreien Katzenrassen können Allergikern empfohlen werden.


allergiefreie_katzen

Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass nicht die Haare die Symptome der Katzenallergie auslösen, sondern bestimmte Proteine zu der allergischen Reaktionen führen. Diese Proteine befinden sich in den Hautschuppen, dem Speichel und der Tränenflüssigkeit von Katzen. Die Allergene gelangen durch die die Intensive Fellpflege der Katzen auf die Haare und somit auch in unsere Umgebung. Es handelt sich also nicht um eine Katzenhaarallergie sondern man reagiert auf die Stoffe welche von der Katze ausgeschieden werden.

Das Hauptallergen der Katze ist das Protein Fel d 1, dieses Protein löst bei den meisten Katzenallergikern die Symptome aus. Auf die anderen Allergene die Katzen freisetzten, die sogenannten Minorallergene, reagieren wesentlich weniger Menschen als auf das Fel d 1 Allergen. Das Allergen ist besonders klein und leicht und kann somit überall in unserer Umgebung zu finden sein, Teppiche, Kleidung und Polstermöbel enthalten oft die Katzenallergene.

Gibt es allergenfreie Katzen für Allergiker ?

Generell gibt es keine Katzen die wirklich Allergenfrei sind, es soll einige sogenannte allergiefreie Katzen Rassen geben welche sich für Allergiker besser eignen als andere. Dazu gehören die German Rex Katzen sowie die nackten Sphinx Katzen und die Sibirische Katze. Die German Rex Katze und die Sibirische Katze sollen weniger Proteine produzieren als anderen Katzenrassen und somit besser als andere Katzen für Allergiker geeignet sein.

Eine Garantie kann es aber nicht geben, denn die Produktion des Fel d 1 ist bei jedem Tier individuell unterschiedlich. Es kann also passieren, dass auch eine German Rex eine Allergie auslöst. Auch das Alter der Katzen soll dabei eine Rolle spielen, jüngere Katzen entwickeln wohl nicht so viele Allergene wie bereits geschlechtsreife Katzen. Hierzu haben wir auch einen Interessanten Artikel auf mein-allergie-portal.com gefunden. Die Rasse selber soll also nicht so ausschlaggebend für eine Allergie sein wie bisher angenommen, wirklich allergiefreie Katzen gibt es wohl bisher nicht, man kann aber individuell testen ob man auf eine Rasse allergisch reagiert. Am besten besucht man einen Züchter vor dem Kauf der Katze und verbringt einige Zeit mit dem Tier um die Reaktion bei sich zu testen.

Katzenrassen die weniger Allergene haben sollen

Cornish_german_rexCornish Rex, German Rex

Die Cornish Rex ist eine Rasse die zuerst in England aufgetreten sein soll. Sie zeichnet sich besonders durch ihr lockiges Fell aus und ist mit der Germann Rex verwandt. Das Tier wird ist mittelgroß und kann bis zu 4,5 Kilo wiegen. die Schulterhöhe beträgt ca. 40 Zentimeter. Dieser sehr aktive und liebenswerte Stubentieger hat kurzes, gewelltes Fell in den verschiedensten Farben. Diese Rassen sollen sehr wenig Haare verlieren und somit besser als andere Katzen für Allergiker geeignet sein und wird oft als allergiefreie Katze bezeichnet, sie ist relativ einfach in Pflege und Haltung zudem haaren sie sehr wenig.

Sphynx-Katzen

allergiefreie_katze_sphynxSphynx-Katzen sind mittelgroß und muskulös. Sie haben große Ohren, ausgeprägte Backen und ein starkes Kinn. Bei näherer Betrachtung erkennt man einen leichten Haarflaum, der den ganzen Körper bedeckt, Sie sind somit nicht ganz Haarlos.

Allerdings haben Sie weniger Haar und verteilen somit auch weniger Allergene in der Umgebung. Aber ganz allergiefrei ist natürlich auch diese Rasse nicht. Allerdings berichten einige Allergiker das Sie mit der Sphynx Katze welche auch als Nacktkatze bezeichnet wird gute Erfahrungen gemacht haben.

Allerca-Katzen, die Allergiker Katze ?

hypoallergene_katze_allercaIn den USA soll eine Firma Allergiefreie Katzen entdeckt haben. Die sogenannten Allerca-Katzen sollen das Allergie auslösende Protein nicht mehr besitzen. Ob dem so ist oder ob die Geschichte nur ein Fake ist wurde wohl noch nicht eindeutig geklärt. Die Allergiker-Katzen wurden aber auf der Firmenhomepage zu sehr hohen Preisen angeboten, allerca.com sie gehört damit zu den teuersten Katzen der Welt.

In Deutschland gibt es bisher noch keine Züchter bei denen man die Allerca Katzen kaufen kann. Mittlerweile kann man die Allerca Katze auch in den USA nicht mehr kaufen, die Katzen werden kostenlos an Kinder mit einer Katzenallergie abgegeben und man muss sich bei dem Unternehmen quasi um eine Allerca Katze bewerben.

Die Sibirische Katze soll wenig Allergene besitzen

Sibirische Katze für AllergikerDie Rasse kommt Ursprünglich aus Russland und wird dort schon seit einigen Jahren gezüchtet, in Deutschland findet die Katzenrasse immer mehr Freunde, sie ist verschmust und anhänglich. Die Sibirische Katze wird von einigen sogar als Hypoallergene Katze bezeichnet.

Die Sibirier soll weniger FelD1 Proteine im Speichel und in den Talgdrüsen produzieren und daher für Allergiker gut geeignet sein. Das soll sogar durch einige Studien in den USA belegt sein, auch Deutsche Züchter behaupten das diese Rasse gut für Allergiker geeignet ist und man kann die Sibirische Katze bei einigen Züchtern kaufen.

Sind Bengal Katzen für Allergiker geeignet ?

Bengalkatze für AllergikerEs wird behauptet das Bengalkatzen ähnlich den Sibiriern und der Cornish Rex wenig Feld1 produzieren und ebenfalls gut für Allergiker geeignet sein sollen. Allerdings ist diese Rasse ein Mischling der aus vielen unterschiedlichen Katzenrassen gezüchtet wurde, hierbei wurde bei der Zucht allerdings nicht drauf abgezielt allergenarme Katzen zu züchten.

Wahrscheinlicher ist das es auch bei dieser Rasse einige Tiere gibt die weniger Allergene produzieren, das ist also relativ normal und nicht wirklich besonders. Auch wenn man im Netz einige Infos dazu findet das die Stubentiger Allergiker freundlich sein sollen, ist das bisher noch nicht belegt worden.

Wo kann man allergiefreie Katzen kaufen ?

Wer sich trotz Allergie eine Katze kaufen möchte sollte diese in jedem Fall bei einem Züchter kaufen. Gerade bei Katzen findet man viele Angebote im Internet von privaten Hobbyzüchtern bei denen oft nicht sichergestellt ist das man auch wirklich eine Reinrassige Katze der oben genannten Katzenrassen erhält.

Ein Züchter der einem Zuchtverband angeschlossen ist kann das allerdings garantieren und anhand von Papieren belegen. Am besten wendet man sich vor dem Kauf einer Allergiker Katze an den jeweiligen Zuchtverband oder Zuchtverein. Hier bekommt man Adressen der Züchter und Informationen mit denen sicher gestellt wird das die Katze nicht aus irgendwelchen unzuverlässigen Quellen stammt.

In jedem Fall sollte man als Katzen-Allergiker vor dem Kauf den Züchter besuchen und einige Zeit mit der Wunschkatze oder deren Kitten verbringen um schon vorher zu klären ob nicht evt. doch allergische Reaktionen gegen die Katze auftreten.

Kann man trotz Allergie eine Katze halten ?

Wer trotz Allergie ein Haustier wie die Katze halten möchte sollte einige Punkte beachten da man seine Gesundheit gefährdet. Medikamente sind  für Katzenfreunde eine eher kurzfristige Lösung welche vom Arzt verordnet werden müssen. Sie können die allergischen Symptome verringern, allerdings bleibt die Allergie bestehen. Eine Desensibilisierung kann langfristig helfen, dabei wird der Allergiker mit zunehmender Dosis dem Allergen ausgesetzt, um mit der Zeit die Auswirkungen der Allergie zu verringern indem sich der Körper daran gewöhnt. Ob diese Methode in Frage kommt kann man allerdings nur vom Arzt klären lassen.

Wer bereits Katzen hält und erst mit der Zeit eine Allergie entwickelt hat kann die Symptome verringern indem er einige Punkte beachtet:

  • Entfernen der Tiere aus dem Wohn- und Schlafbereich
  • Häufiges reinigen von Böden und Möbeln
  • Allergiker Staubsauger mit so genanntem HEPA-Filter
  • Luftreiniger in Wohn und Schlafzimmer.
  • Waschen der Tiere am besten mit einem Allergieshampoo
  • Allergen-undurchlässige Bettbezüge
  • Bettwäsche wöchentlich waschen
  • Wäsche und Kleidungswechsel nach Kontakt mit dem Tier.
  • Anstatt Polstermöbel, Möbel mit Leder oder Kunstleder Bezug.
  • Bodenbeläge wie zb. Parkett, Fliesen und Laminat.
Allergietest Katze

Symptome einer Katzenallergie:

Die Symptome bei einer allergischen Reaktionen treten oft schon nach kurzer Zeit nach dem Kontakt mit den Katzen selber oder nach dem Betreten einer Wohnung in der Katzen leben auf, es kommt dabei zu verschiedenen Symptomen.

  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Urtikaria, Nesselfieber, Quaddeln
  • Tränende Augen
  • Augenreizungen
  • Juckreiz der Augen
  • Schwellungen der Augen oder der Augenlider

Allergietest auf Amazon bestellen

Fazit Allergiefreie Katzen:

Es gibt aktuell wohl keine allergenfreie Katzen Rasse, aber es gibt einige Rassen die weniger Allergene enthalten. Wenn man unbedingt eine Katze halten möchte oder die Kinder ständig betteln kann man unter Beachtung einiger Tipps trotzdem eine Katze halten. In jedem Fall sollte aber bei einer bekannten Allergie, vor der Anschaffung, ein Arzt konsultiert werden um sich und auch dem Tier unnötigen Stress zu ersparen. Fakt ist, es gibt bis heute keine echte „Allergiker Katze“ und ob jemals eine gezüchtet wird dürfte man auch noch nicht wissen.

Mit der Zeit werden wir hier noch weitere Katzen-Rassen einfügen, wer weitere Tipps oder Informationen zum Thema hat kann uns gerne anschreiben.