Babyöl Allergie

Babyöl Allergie: Symptome Ursachen und Babyöl für Allergiker

Die Bayöl Allergie und Ihre Symptome ist relativ selten, hier finden Sie Informationen zu allergischen Reaktionen auf Babyöl sowie Babyöl für Allergiker. Eine Babyöl Allergie tritt relativ selten auf, es kann aber nach dem einölen der Haut zu allergischen Symptomen wie Hautausschlag mit Pickeln und Pusteln kommen. Die Baby Haut ist allen Umwelteinflüssen wie auch der gut gemeinten Pflege schutzlos ausgeliefert. Gerade die besorgten Muttis treten dann vor ein nicht zu unterschätzendes Problem.


Die Babyöl Allergie nimmt unvermindert ihren Lauf. Babys brauchen einen besonderen Wundschutz, wie auch eine besondere Babypflege. Die Haut ist trocken und das Immunsystem bei weitem noch nicht ausgereift. Die Haut das größte Sinnesorgan leidet und somit das Baby auch. Aber nicht nur die Babys leiden, auch die Mütter, die ihrer Haut etwas Gutes tun. Gerade in der Schwangerschaft ist eincremen angesagt, um die ungeliebten Schwangerschaftsstreifen zu vermeiden. Und genau hier kommen dann Hautreizungen und Schwellungen zum Vorschein.

Was ist eine Babyöl Allergie ?

Mutter mit Baby, BabyölallergieBei einer Allergie gegen Babyöl reagiert das Immunsystem auf Stoffe im Babyöl oder auf das Öl selber. Das Immunsystem erkennt Stoffe welche im Babyöl enthalten sind fälschlicherweise als Angreifer. Hierbei kommt es dann zu einer Überreaktion des Immunsystem bei dem Antikörper gebildet werden. Diese Antikörper lösen die Produktion von Histamin aus welches dann zu den typischen Symptomen einer Kontaktallergie führt.

Babyöl Allergie Symptome

Dem kleinen Wonneproppen ist heute gar nicht nach Lachen zumute. Es juckt und brennt und die irritierte Haut, tritt mit Rötungen und Schwellungen hervor. So kann ein lästiger wie auch schmerzhafter Juckreiz entstehen. Denn die Allergie gegen Babyöl, kommt wiederum gar nicht so selten vor. Nur bringen die Eltern oftmals nicht das Öl mit diesen Reizungen in Zusammenhang. Und so wird dem Baby mehr Pflege als nötig zugedacht. Das leider auch die Allergien nährt. Ebenso betrifft dies auch Mütter, die sich mit dem täglichen eincremen nicht immer einen optimalen Hautschutz verpassen. Die Häufigsten Symptome einer allergischen Reaktion der Haut entsprechen einer Kontaktallergie gegen das Babyöl:

  • Hautrötungen, wunde Hautstellen, Pickel, Pusteln, Bläschen
  • Raue und trockene Haut, oft am Po
  • Schnupfen, Niesen, Naselaufen, anschwellen der Nasenschleimhäute
  • Husten, Atemnot bis hin zu allergischem Asthma

Wer solche Symptome nach der Verwendung von Babyöl bei seinem Kind bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen. Oft ist die Ursache der Hautreaktion nicht eindeutig und kann nur durch einen Arzt festgestellt werden. Kann man die Symptome eindeutig einem Produkt zuweisen sollte man das Babyöl mit zum Kinderarzt bringen, anhand der Inhaltsstoffe kann er schon Rückschlüsse drauf ziehen welcher Stoff die allergische Reaktion ausgelöst hat.

Ursachen von Allergien gegen Babyöl

Die Allergie gegen Babyöl kann im Prinzip schon im Mutterleib entstehen. Etliche Inhaltsstoffe und Substanzen können dann der Auslöser dafür sein. Das Abwehrsystem des Babys, ist dann Schachmatt gelegt. Körpereigene wie auch körperfremde Stoffe, stellen folglich durch die Hautirritationen eine Gefahr dar. Der Schutzmantel der Haut ist somit stark angegriffen. Die Empfindsamkeit steigt an und die Immunität der Antigene liegt blank. Demzufolge treten letztendlich auch Entzündungen hervor. Und nicht jedes Babyöl ist von der Zusammensetzung her gleich. Aber auch die Familiengeschichte kann schon Auskunft geben. Wenn die Eltern schon eine Kontaktallergie haben ist die Wahrscheinlichkeit das Ihre Kinder diese auch haben relativ hoch.

Die Allergie an sich kann durch verschiedene Stoffe im Öl ausgelöst werden. Häufig sind Duftstoffe oder Konservierungsmittel im Öl die Ursache für allergische Reaktionen der Haut. Aber auch das Öl selber enthält oft Paraffine, Palmitate oder andere Substanzen wie zb. Calendula. Allerdings verwenden die Hersteller oft verschiedene Öle, Duftstoffe und Pflegesubstanzen, daher kann es sein das einige Babyöle gut vertragen werden und andere schon kurz nach dem Kontakt Symptome auslösen. Man kann also nicht pauschal sagen was die Allergie gegen das Babyöl auslöst, wichtig ist ein Besuch beim Arzt um die Ursache für die allergische Reaktion zu finden.

Behandlung der Babyöl Allergie

Am besten ist es natürlich sofort das Öl zu vermeiden welches die Symptome ausgelöst hat. Es gibt einige alternativen welche auch für allergische Haut geeignet sind, um das passende Produkt zu finden muß man allerdings genau wissen welcher Stoff die Allergie auslöst. In Europa sind die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten auf der Verpackung gemäß INCI aufgelistet, so kann man überprüfen ob das Allergen in dem Babyöl enthalten ist.

Mutter und Kind können von einer Allergie gegen Babyöl betroffen sein. Die Reaktionen sind vielfältig, die Ursachen auch. Ein Hauttest kann Aufschluss über die Babyöl Allergie geben. So erfolgt die Behandlung dann ganz individuell. Zumeist kann der Arzt spezielle Hautcremes und Salben verschreiben welche gegen die akuten Symptome helfen.

Im weitesten Sinne erwähnte der berühmte Pharmazeut des Altertums, Dioscorides vor 2000 Jahren, dass sogenannte Heilmittel, auch Kreuzallergien auslösen können. So in seinem Werk „De Materia Medicia“ beschrieben. Auch Salben und Cremes mit denen man die Symptome behandelt können bei dieser Allergie zu Reaktionen führen, es ist daher besonders wichtig das die Behandlung durch einen Facharzt veranlasst wird.

Als Hausmittel dienen fein abgestimmte Kamillenbäder in ihrer Konzentration und Cremes die den Juckreiz und die Schwellungen minimieren. Doch hier ist in der Zusammensetzung Vorsicht geboten, da Babys Haut äußert empfindlich auf bestimmte Substanzen und Wirkstoffe reagiert. Nur eine gesunde Haut, lassen Mutter und Kind wieder erstrahlen. Am besten lässt man sich von seinem Arzt beraten, er weiß am besten was bei allergischen Reaktionen der Haut zu tun ist.

Welches Babyöl kann man bei Allergien kaufen ?

BIO Baby-Pflegeöl PARFÜMFREI - 100% BIO, 100% Natur, keine allergenen Inhaltsstoffe, vegan, 150 ml, perfektes Öl für Babymassage und Babypflege, hochwertigste Pflanzenöle: BIO Jojobaöl, BIO Sesamöl, BIO Macadamiaöl - Naturkosmetik hergestellt in Deutschland, Babyöl für zarte Baby-Haut & Kinder-Haut, ohne Konservierungsmittel, selbstverständlich ohne Tierversuche, Baby Massageöl
BIO Baby Slber Öl Creme BIOMOND / 100 ml / ohne Zusatzstoffe / 100% natürlich / Naturkosmetik / von Hebammen empfohlen
Bübchen Baby öl Sensitiv für zarte Babyhaut, 1er Pack (1 x 400 ml)

Wurde vom Arzt festgestellt auf welchen Stoff die Haut reagiert hat kann man gezielt nach Produkten ohne diesen Stoff suchen. Es gibt eine vielzahl von Babyölen und Cremes welche für Allergische Babys gut geeignet sein sollen. In der Regel werden diese Öle und Salben oft als Sensitive bezeichnet. Bei diesen speziellen Babyölen wird auf Parfüm und Konservierungsmittel verzichtet. Allerdings findet man in den Ölen fast immer eine Komponenten wie zb. Calendula oder Kamille welche die Haut pflegen sollen auch hier sollte man genau wissen auf welche Stoffe die Babyhaut reagiert und dann die Inhaltsstoffe überprüfen.


Auch interessant für Allergiker