Sonnenallergie Kinder

Sonnenallergie bei Kindern, Symptome, Ursachen was hilft ?

Sonnenallergie KinderWie Sie Kinder vor einer Sonnenallergie schützen, Symptome, Ursachen und Tipps, Sonnencremes für Kinder, Calcium und Medikamente für Kinder.

Auch Kinder können schon eine Sonnenallergie entwickeln und sind sogar besonders gefährdet, da sie selber nicht an dieses Risiko denken. Der Fachbegriff für die Sonnenallergie ist die sogenannte: Polymorphe Lichtdermatose, sie beschreibt verschiedene Reaktionen der Haut auf Licht bzw. der Sonneneinstrahlung. Kinder sind besonders gefährdet weil Sie sich nicht selber schützen können, daher sollten Eltern besonders auf Hautveränderungen und allergischen Symptomen bei Kindern achten.

Gerade in den ersten Lebensjahren und im Säuglingsalter sollten Kinder besonders vor der Sonneneinstrahlung geschützt werden. Die Haut von Kleinkindern war zumeist noch nicht längere Zeit der Sonne ausgesetzt und konnte auch noch keinen Schutz aufbauen. Häufige Folge der ersten Sonneneinstrahlung ist daher ein Sonnenbrand, aber auch allergische Reaktionen können auftreten. Wichtig ist das die Kinder sich schrittweise an das Sonnenlicht gewöhnen und während dieser Zeit geschützt werden. Daher sollten Kinder einen Sonnenhut mit Nackenschutz tragen und am besten weite Luftige Kleidung welche einen UV Schutz besitzt. Frei Körperstellen wie Arme, Beine und Gesicht sollten mit einer Sonnenschutzcreme mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor verwenden welche vor UVB und UVA Strahlung schützt.

Sonnenallergie Ursachen bei Kindern

Treten bei kindern Symptome einer Sonnenallergie auf können diese ähnliche Ursachen haben wie bei Erwachsenen. Sonnenallergien haben zumeist unterschiedliche Ursachen, die Mallorca Akne entsteht im Zusammenhang mit Sonnencremes oder Hautcremes. Die Lichtdermatose oder eine Lichturtikaria hat zumeist die gleichen Ursachen wie bei Erwachsenen auch. Allerdings reagieren Kinder empfindlicher und müssen daher besonders beobachtet werden.

Wahrscheinlich treten Sonnenallergien verstärkt bei Kindern auf bei denen bereits die Eltern oder ein Elternteil unter einer Sonnenallergie leidet. Die meisten Allergien sind vererbbar und das Risiko bei Kindern liegt wenn ein Elternteil betroffen ist bei ca. 50% haben beide Eltern eine Allergie liegt das Risiko schon bei 80%.

Sonnenallergie Symptome bei Kindern

Die Symptome einer Sonnenallergie bei kindern sind zumeist die gleichen wie bei Erwachsenen, sind aber oft ausgeprägter und Kinder können mit der Allergie schlechter umgehen als Ihre Eltern. Häufig sind sie dann besonders quengelig und vor allem können Sie den Eltern oft nicht selber mitteilen wie sie sich fühlen. Häufiges Symptome einer Sonnenallergie sind:

  • Sonnenallergie KindPusteln, Hitzepickel, Knötchen (Papeln) und Bläschen auf der Haut
  • Hautausschlag, Hautentzündungen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken
  • Hautreizungen, Hautrötungen, Hautbrennen
  • Ekzeme, Lichturtikaria, Lichtdermatose, Nesselfieber
  • Fieber, Unwohlsein, Quengeln, Unruhe oder sogar ständiges Schreien bei Kleinkindern

Wer mit seinen Kindern länger in der Sonne war und solche Symptome bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen. Am besten einen Kinderarzt oder Dermatologen mit der Zusatzausbildung: Allergologe. Er kann anhand der Symptome feststellen ob und welche Allergien vorliegen und eine geeignet Behandlung veranlassen. Allerdings ist die Diagnose einer Sonnenallergie bei Kindern sehr schwierig da sich die Symptome oft nicht anhand eines Allergietest nachweisen lassen. Sonnenallergien können viele verschieden Ursachen haben und sind relativ schwierig zu diagnostizieren und zu behandeln.

Behandlung bei Kindern

Behandelt werden bei Kindern zumeist die akuten Symptome, hierbei werden je nach Symptome verschiedene Medikamente verschrieben. Das können bei Symptomen auf der Haut Salben und Cremes sein welche die Entzündung der Haut abklingen lassen. Auf Cortison wird bei Kindern zumeist verzichtet oder nur in sehr geringen Dosierungen verwendet. Bei anderen Symptomen können auch Antiallergika helfen. In jedem Fall sollten die Kinder vor weiterer Sonneneinstrahlung geschützt werden. Von einer Selbstdiagnose ist in jedem Fall abzuraten, suchen Sie immer einen Facharzt auf er kann dem Kind am besten helfen.

Sonnenallergie bei Kindern vorbeugen

Die Sonnenallergie tritt auch bei Kindern jedes Jahr wieder auf, auch wenn sich die Kinder über die Jahre evt. an die Sonnenstrahlen gewöhnen kann Maßnahmen ergreifen um einer Sonnenallergie vorzubeugen. Zu Anfang des Jahres sollten sich Kinder nur Kurze Zeit in der Sonne aufhalten, die Haut ist durch den Winter noch unvorbereitet und hat kein Melanin gebildet. Die Haut ist daher zu Anfang des Jahre noch sehr empfindlich, die Zeiträume in der Sonne sollten nur langsam gesteigert werden.

Phototherapie: Vorbeugend kann im Winter auch eine Phototherapie helfen, bei Kindern sollte man diese unter Ärztlicher Aufsicht durchführen lassen. Bei einer Phototherapie wird die Haut künstlichem Sonnenlicht ausgesetzt, so kann sich die Haut daran gewöhnen.

Nahrung und Vitamine: Aber auch herkömmliche Maßnahmen zur Vorbeugung können Kindern helfen. Calcium und Vitamin-D helfen den Symptomen vorzubeugen, sie sind in Milch enthalten, es gibt aber auch spezielle Nahrungsergänzungsmittel.

Calcium, Magnesium, Zink & Vitamin D Ergänzungsmittel | 365 Vegetarische Tabletten | Versorgung für 6 Monate des Nu U Osteo Ergänzungsmittel
2,25 EUR NATURE LOVE Sango Meereskoralle - 180 Kapseln. Natürliche Quelle für Kalzium (20%) und Magnesium (10%) im körpereigenen Verhältnis von 2:1. Hochdosiert und hergestellt in Deutschland
tetesept Carotin 15 mg + Hautschutz - Beta-Carotin & Antioxidantien - 5er Pack à 30 Tabletten [Nahrungsergänzungsmittel]

Sonnenschutz-Kleidung: Auch die Kleidung für den Ausflug in der Sonne sollte man entsprechend auswählen. Eine Kappe oder Mütze sind Pflicht und auch T-Shirts oder Hemden welche einen UV Filter haben schützen vor zuviel Sonnenlicht.

6,12 EUR Playshoes DIE Maus Jungen UV-Schutz Bade-Set DIE Maus Badeshorts, Blau (original 900), 86/92
IQ UV Schutzkleidung Kinder Shirt zum schwimmen & spielen TÜV geprüft, Oeko Tex 100 zertifiziert, hergestellt in Europa
Juicy Bumbles UV Badeanzug Mädchen Kinder UV Schutz Schwimmanzug Mädchen - Einteiliger UV Schutzkleidung - Kurzarm Sonnenanzug UPF50+ Rosa Krabben 4-5 Jahre

Sonnencreme für Kinder: Kinder mit Sonnenallergie sollten spezielle Sonnencreme verwenden. Kinder mit einer Sonnenallergie sollten spezielle Sonnencremes verwenden bei denen auf Duftstoffe, Konservierungsmittel und andere Allergene verzichtet wird. Gerade die Stoffe in ungeeigneten Sonnencremes sind oft Auslöser für allergische Reaktionen im Zusammenhang mit der Sonne. Der Lichtschutzfaktor sollte höchstmöglich gewählt werden, Sonnencremes für Kinder sollten den Faktor 50 haben.

PAEDIPROTECT Meeressonnencreme, 75 ml
12,00 EUR La crème solaire 50+ pour enfants du Dr. Severin| FPS 50+ Très haute protection|Douce et sensitive | Adaptée pour les bébés | Végétalien
eco cosmetics Baby Sonnencreme LSF50+ neutral 50ml

Weiterführende Infos zur Sonnenallergie

Die Sonnenallergie hat viele Ursachen, Symptome und Möglichkeiten der Behandlung, nachfolgend finden sie Links zu den wichtigsten Informationen.

Hinweis zu den Informationen zur Kinder Sonnenallergie

Die Informationen auf unserer Seite wurden auf vertrauenswürdigen Quellen im Internet recherchiert und auch für nicht Mediziner verständlich aufbereitet. Die Informationen welche von uns gesammelt wurden dürfen nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch anerkannte Ärzte betrachtet werden. Sie dienen auch nicht zur Selbstdiagnose sondern nur als Informationsquelle. In jedem Fall sollte bei einer Allergie gegen Sonnenlicht  oder Sonnenbrand bei Ihrem Kind ein Arzt aufgesucht werden.

Auch interessant für Allergiker