Allergie gegen Corona Schnelltest?

Können Corona Schnelltests allergische Reaktionen verursachen?

Als Anfang 2020 das Robert-Koch-Institut die ersten Coronafälle in Deutschland meldete, fehlte es an jeglicher Strategie das Virus einzudämmen. Zunächst war es ein unbekanntes Virus, somit waren weder Verbreitung, Symptomatik, Verlauf noch Behandlung erforscht. Von Kontaktbeschränkungen bis wochenlangen Lockdowns war die Menschheit mehrere Monate geplagt. Erst als die ersten Firmen Pfizer/Biontech sehr schnell den ersten MRNA Impstoff entwickelten, schöpfte die Regierung erstmals Hoffnung und startete Impfaktionen, um flächendeckend das Virus in den Griff zu bekommen. Neben der Pandemiebekämpfung stand auch regelmäßiges Testen auf das Coronavirus an der Tagesordnung. Diese wurden in Schulen, Firmen und im täglichen Leben zur Alltagssituation. Nachdem die ersten Testzentren in Betrieb gegangen sind waren viele Menschen zunächst skeptisch gegenüber der neuartigen Corona Tests, da es an Aufklärung in allen Altersgruppen mangelte. Somit stellten sich viele Fragen unter anderem auch ob die Corona Tests allergische Reaktionen hervorrufen können.

Wo kann man sich gegen Corona testen lassen

Corona Schnelltests werden mittlerweile fast überall durchgeführt. Es gibt Testzentren in fast jeder Stadt, dort kann ein PCR Schnelltest durchgeführt werden. Das Ergebnis und ein Testzertifikat erhält man dann schon nach wenigen Minuten. Man kann sich aber auch mit einem Corona Schnelltest für Laien selber testen. Diese kann man mittlerweile in Apotheken vor Ort oder online kaufen. Das Risiko einer allergischen Reaktion bei diesen Schnelltests ist sehr gering kann aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Ausführlich Infos zu den Corona Tests, der Kostenübernahme sowie Fragen und Antworten zu den Tests findet man auf den Webseiten des Bundesgesundheitsministerium.

Gibt es allergische Symptome durch Corona Schnelltests?

Unterschieden wird zunächst zwischen einem PCR-Test und einem Antigen-Schnelltest. Beide weisen grundsätzlich das Coronavirus nach dabei ist ein PCR-Test nur genauer, denn dieser wird im Labor genaustens untersucht. Der Corona Schnelltest hingegen reagiert auf einem Teststreifen, wodurch Verunreinigungen und Fehler in der Anwendung eher entstehen können, als durch medizinisch geschultes Personal. Corona Tests können sehr einfach angewendet werden dabei wird ein Wattestäbchen an der Nasen- oder Rachen-Schleimhaut gerieben, da sich dort das Virus am schnellsten nachweisen lässt. Das eine Allergie auf solche Corona Tests entsteht ist sehr unwahrscheinlich, denn die Utensilien wie Wattestäbchen sind steril verpackt. Keime und Bakterien haben deshalb kaum eine Chance dieses Testzubehör zu verunreinigen. Allerdings wird das Testen auf das Coronavirus als unangenehm empfunden da der Abstrich sehr tief in Rachen und Nase erfolgen muss. Die aktuellen Zahlen zu den Infektionen und der durchgeführten Tests finden man auf den Webseiten des RKI.

Reaktionen auf Corona Schnelltests

Einige Menschen reagieren sehr empfindlich auf die Corona Tests und bekommen Nasenbluten oder müssen durch die feinen Härchen am Wattestäbchen vermehrt Niesen oder verspüren starken Juckreiz an der Naseninnenwand. Dies ist aber nichts Schlimmes und löst im Normalfall keine Allergie durch Corona Schnelltest aus. Generell enthalten die Schnelltest praktisch kaum Stoffe auf welche man durch den Kontakt allergisch reagieren könnte.

Behandlung von allergischen Symptomen

Eine Allergie ist etwas sehr Gefährliches und kann unter Umständen zum Tod führen. Gängig wird eine allergische Reaktion mit Adrenalin behandelt, denn dies hält den Körper auf Trab oder der Körper wird durch Hyposensibilisierung an den fremden Stoff gewöhnt und reagiert weniger heftig auf den Eindringling. Bei Corona Tests ist dies nicht notwendig da ein Wattestäbchen steril ist und somit keine Erreger beinhaltet welche eine allergische Reaktion hervorrufen könnten. Also brauchen Allergiker – beispielsweise auf Tierhaare – keine Angst haben sich einem Corona Test zu unterziehen.

Schlusswort

Die Covid 19 Pandemie ist ein einschneidendes Erlebnis für die gesamte Menschheit und hat viel Leid, Schmerz und Tod verursacht, trotzdem gibt es Hoffnung. Politiker, Ärzte und Intensivstationen arbeiten auf Hochtouren und geben ihr Bestes um dem Ganzen entgegen zu wirken. Kleinunternehmen und Betriebe fürchten um ihre Existenz, da durch Einschränkungen das öffentliche Leben stark zurückgefahren wurde. Über mehrere hundert Firmen arbeiten derzeit an neuen Impfstoffen und Behandlungsmöglichkeiten um weltweit Pflegepersonal und Ärzte zu entlasten, deshalb ist es auch wichtig, dass jeder Einzelne in dieser Situation mithilft und zumindest sich selbst schützt und die grundlegenden Corona-Regeln wie Abstand, Maske und Hygiene einhält. Als Gemeinschaft und mit Solidarität können wir auch dieses Jahrhundertproblem bewältigen und in einen normalen Alltag zurückfinden.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...