Fenchelallergie

Fenchel-Allergie: Symptome bei einer Allergie gegen Fenchel

Eine Fenchel Allergie ist nicht selten, wer nach dem Verzehr von Fenchel ein Jucken oder Brennen im Mund verspürt könnte allergisch gegen Fenchel sein. Fenchel ist beliebt in Deutschland er wird gerne gegessen, man findet Ihn aber auch in Tees oder als Fenchelöl. Es gibt aber auch einige Kreuzallergien zum Fenchel, daher ist es nicht verwunderlich das es relativ häufig zu allergischen Reaktionen auf das beliebte Gemüse kommt.

Der Fenchel kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und gehört zur Familie der Umbelliferae. Fenchel wird oft in der Küche verwendet, speziell die Blätter des Fenchel werden häufig in Salaten und verschiedenen Fleischgerichten verwendet. Fenchel hat zudem eine beruhigende Wirkung, er wirkt entkrampfend und hat eine positive Wirkung bei Blähungen. Verantwortlich für die positiven Eigenschaften von Fenchel sind Anethol und Fenchon. Fencheltee wird gerade Kleinkindern und Babys oft gegeben da der Tee gut bei Blähungen hilft. In seltenen Fällen kann es aber bei einer Fencheltee Überdosierung zu allergischen Reaktionen auf Fenchel kommen.

Fenchel Allergie Ursachen

Fenchel AllergieDie Fenchel Allergie gehört zu den Nahrungsmittelallergien und relativ viele Allergiker reagieren auch auf Fenchel. Die Allergie entwickelt sich zumeist erst wenn man häufiger Kontakt mit Fenchel hatte oder diesen über Nahrungsmittel zu sich genommen hat. Auch in einigen Arzneimitteln und Kosmetika ist Fenchel zu finden. Ausgelöst wird die Reaktion durch die Wirkstoffe Anethol und Fenchon oder es kommt zu Kreuzreaktionen auf artverwandte Gewürze und Kräuter. Wer bereits an einer der möglichen Kreuzallergien leidet oder schon allergisch auf Fenchel ist, kann auch direkt nach dem Verzehr oder dem Kontakt mit Fenchel allergisch reagieren. Unser Immunsystem hat dann die Allergene des Fenchel als Angreifer erkannt und Abwehrstoffe gebildet welche zu den typischen Symptomen einer Lebensmittelallergie führen. Aber auch Hautreaktionen sind bei Kontakt mit Fenchelöl möglich.

Fenchel Allergie Symptome

Die Symptome einer Allergie gegen Fenchel entsprechen denen einer Lebensmitteallergie aber auch Symptome einer Kontaktallergie sind möglich:

  • Juckreiz auf der Haut, im Mund und an den Lippen
  • Hautaussschlag, Ekzembildung, Ekzeme, Pickel Pusteln, Hautrötungen, Hautjucken
  • Allergische Rhinitis, allergischer Schnupfen
  • Durchfall sowie Magen und Darm Probleme
  • Kreislaufprobleme, starkes Schwitzen
  • In sehr seltenen Fällen kann es auch zu anaphylaktischen Reaktionen kommen.

Wer solche Symptome nach dem Essen von Fenchel oder dem Kontakt mit Fenchelöl bemerkt sollte umgehend einen Arzt aufsuchen. Der Arzt kann anhand eines Allergietests nachweisen worauf man tatsächlich reagiert hat. Erst nach einem Allergietest kann eindeutig bestimmt werden ob tatsächlich eine Allergie gegen Fenchel vorliegt. Bei dem Verdacht einer allergische Reaktion auf Fenchel wird zumeist ein IgE Antikörper Tests durchgeführt mit dem sich Antikörper gegen die Fenchelallergene nachweisen lassen.

Fenchel Kreuzallergien

Kreuzallergien zum Fenchel sind zu einigen bekannten Kräutern und Gemüsepflanzen bekannt. Allergiker mit einer bestehenden Fenchel Allergie sollten auch bei: Sellerie, Karotte, Petersilie, Anis, Koriander, Liebstöckel, und Pflanzen  aus der Gruppe der Doldenblütler (Umbelliferae) auf allergische Symptome achten. Aber auch auf die Pollen der Birke wurden schon Kreuzreaktionen beobachtet.

Behandlung bei einer Allergie gegen Fenchel

Hat der Arzt mit einem Allergietest festgestellt das man gegen Fencheltee, Fenchel im Essen oder auf Fenchelöl allergisch ist, kann er auch eine geeignete Behandlung einleiten. Natürlich sollte man auf den Verzehr von Fenchel komplett verzichten. Bei akuten Symptomen werden oft Antiallergika verschrieben. Allergietabletten bzw. Histaminblocker unterdrücken die allergischen Symptome und es tritt schnell eine Besserung ein. Bei Hautausschlägen werden evt. Salben verschrieben welche Cortison enthalten können, auch hier klingen die Symptome relativ schnell ab und das Jucken und Brennen verschwindet nach kurzer Zeit. Besonders Empfindliche Allergiker sollten sich von Ihrem Arzt ein Notfallset für die Allergie zusammen stellen lassen.

Man sollte sich bei dem behandelnden Arzt zu einer Desensibilisierung erkundigen. Bei einer Immuntherapie werden dem Patienten kleine Mengen des Allergens verabreicht um den Körper an das Allergen zu gewöhnen. Bei einigen Allergien  wie zb. der Pollenallergie ist diese Form der Therapie sehr erfolgreich. Eine Desensibilisierung kann mehrere Jahre dauern und führt nicht immer zum Erfolg. Ob eine Desensibilisierung gegen Fenchel möglich ist sollte man mit seinem Arzt besprechen.

Auch interessant für Allergiker