Hyazinthe Allergie

Hyazinthe Allergie: Symptome, Ursachen und Behandlung

Hyazinthe AllergieDie Hyazinthen Allergie ist relativ selten, allerdings kann das Verschlucken von Blüten oder Blättern zu Vergiftungen führen. Hyazinthen sind eine beliebte Zierpflanze in unseren Gärten, sie kann aber auch gesundheitliche Probleme verursachen. Gerade bei Kleinkindern sollte man darauf achten das Sie keine Blätter oder Blüten der Hyazinthe essen. Auch wenn Allergien selten auftreten sollte man bei der Gartenarbeit Handschuhe tragen. Die Pollen der Hyazinthe enthalten Kalzium-Oxalat-Kristalle und Saponine welche bei empfindlichen Menschen Allergien auslösen können.

Die Hyazinthe gehört zur Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae) und ist eine Pflanzenart welche zur Gattung der Hyazinthen gehört. Ursprünglich stammen die Pflanzen aus Israel und der Türkei, die Zierpflanzen findet man aber mittlerweile in vielen Regionen auf der Welt. Für Pollenallergiker ist die Hyazinthe relativ ungefährlich da sie von Insekten bestäubt wird. Die Blütezeit in Deutschland dauert von April bis Mai. Auch der Duft der Hyazinthen ist sehr Intensiv und der Extrakt aus Blüte und Blättern wird auch in der Kosmetik verwendet.

Wie entsteht eine Hyazinthen Allergie ?

Eine Allergie gegen die Hyazinthe kann entstehen wenn man ungeschützten und intensiven Kontakt mit den Pflanzen hat. Das Salz Calciumoxalat ist scharfkantig und kann bei der Gartenarbeit die Haut verletzen. bei Allergikern können dann allergische Symptome auftreten welche durch Saponine ausgelöst werden können. Bei einer Allergie erkennt unser Immunsystem die Allergene der Hyazinthe als Angreifer und bildet Abwehrstoffe welche die Ausschüttung von Histamin auslösen. Das Histamin ist dann für die allergischen Symptome verantwortlich.

Hyazinthen Allergie Symptome

Die Symptome einer Allergie gegen Hyazinthen entsprechen zumeist denen einer Kontaktallergie, auch die Giftstoffe in den Hyazinthen können Hautreaktionen auslösen. Bei der Inhalation des Blütenstaubes können ebenfalls allergische Symptome auftreten:

  • Hautausschläge, Hautrötungen
  • Juckreiz auf der Haut und Ekzeme
  • Allergischer Schnupfen und Husten, Niesen
  • Juckende und tränende Augen

Wer solche Symptome bemerkt wenn er bei der Gartenarbeit Kontakt mit der Hyazinthe hatte oder die Zierpflanzen evt. auf der Fensterbank hat, sollte einen Arzt aufsuchen. Der Arzt kann anhand eines Allergietests feststellen worauf man allergisch Reagiert hat. Allergien gegen Hyazinthen sind relativ selten oft zeigen sich dann durch den Allergietest auch andere Allergien. Auch bei Vergiftungserscheinungen sollte man in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, gerade Kleinkinder essen schon mal Pflanzen im Garten und bei Ihnen können größere Mengen der Hyazinthe schwerwiegende Folgen haben.

Hyazinthen Allergie Behandlung

Wurden tatsächlich allergische Symptome durch den Kontakt mit Hyazinthen ausgelöst können diese auch behandelt werden. Bei Hautreizungen oder Hautausschlag wird dann zumeist eine Salbe vom Arzt verschrieben. Die Salbe kann Kortison enthalten welches die Entzündung behandelt und den Juckreiz schnell abklingen lässt.

Wurde die Allergische Reaktion durch Inhalation ausgelöst können Antiallergika helfen, je nach Symptom werden dann Augentropfen, Allergietabletten oder ein Nasenspray verschrieben welche Antihistaminka enthalten. Sie Blockieren die Ausschüttung und Bildung von Histamin und die Symptome lassen dann schnell nach. In jedem Fall sollte man aber einen Arzt befragen bevor man zu Medikamenten greift.

Hinweis zu den Informationen einer Hyazinthen Allergie

Die Informationen auf unserer Seite wurden auf vertrauenswürdigen Quellen im Internet recherchiert und auch für nicht Mediziner verständlich aufbereitet. Die Informationen welche von uns gesammelt wurden dürfen nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch anerkannte Ärzte betrachtet werden. Sie dienen auch nicht zur Selbstdiagnose sondern nur als Informationsquelle. In jedem Fall sollte bei Allergie Symptomen oder Vergiftungserscheinungen durch Hyazinthen ein Arzt aufgesucht werden.

Auch interessant für Allergiker