Löwenzahn Allergie

Löwenzahn Allergie: Symptome, Ursachen und Tipps für Allergiker

Die Löwenzahnallergie wir nur in sehr seltenen Fällen aufgrund der Pollen ausgelöst, die Pflanze verteilt nur sehr geringe Mengen. Die bekannten und oft zu findenden Samen der oft auch Pusteblume genannten Pflanze sind für Allergiker nicht relevant. Die Pollen an sich lösen zumeist nur allergische Reaktionen aus wenn bereist Allergien zu andren Korbblütlern bestehen.


löwenzahn allergieHäufiger sind allergische Reaktionen wenn Löwenzahn gegessen wird, allerdings kommen diese im Verhältnis zu anderen Lebensmittelallergien auch sehr selten vor. Der Löwenzahn wächst fast überall in Deutschland und ist mit weit über 100 verschiedenen Arten auf Feldern, Wiesen und Waldrändern zu finden. Der Löwenzahn wird oft als Unkraut bezeichnet, findet aber auch Verwendung als Arzneipflanze oder Salatpflanze selbst in der Bio- und Kräuterkosmetik wird Taraxacum verwendet.

Für Pollen Allergiker ist die Blütezeit von März bis August relevant, die Hauptflugzeit der Pollen ist von Mai-Juni. Es können dann Kreuzreaktionen auf andere Korbblütler auftreten wie zb. Goldrute oder Beifuß. Mehr Infos zu den Pollenflugzeiten finden Sie in unserem Allergie-Kalender

Symptome der Löwenzahn Allergie

Die Symptome treten zumeist beim verzehr von Löwenzahn auf, Symptome welche durch Pollen ausgelöst werden sind recht selten.

  • Tränende Augen, Augenreizungen, Juckreiz der Augen, Augenjucken
  • allergischer Schnupfen, Jucken der Nase
  • Naselaufen, Dauerschnupfen, Niesanfälle, Niesattacken
  • Chronisch verstopfte Nase, Rhinitis

Symptome bei einer Allergie durch Lebensmittel:

  • Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen
  • Juckreiz der Haut, Hautjucken, Ekzeme, Hautausschlag
  • Hautreizungen, Hautrötungen
  • Jucken der Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen

Man sollte also sehr genau beobachten in welcher Situation die Reaktionen auftreten, evt. nach dem Essen bestimmter Speisen oder dem Spaziergang. Aber auch im Garten können bei Kontakt mit der weißen Pflanzenmilch des Löwenzahn Reaktionen auftreten. Am besten sucht man einen Allergologen auf der dann anhand eines Allergietests feststellen kann worauf man allergisch reagiert hat.

Ich bin allergisch gegen Löwenzahn und jetzt ?

Man sollte den Kontakt mit der Pflanze vermeiden, in Deutschland wächst das Kraut überall und gerade beim Unkrautjäten im Garten sollte man dann Handschuhe tragen. Die Pollen haben wie schon erwähnt wenig allergenes Potential, Allergiker die aber bereits an Allergien auf andere Korbblütlern leiden sollten den Kontakt vermeiden.

Die Symptome der Löwenzahn Allergie werden zumeist mit Anitallergika behandelt welche man auch Rezeptfrei in der Apotheke oder online bekommt. Man sollte aber immer einen Arzt konsultieren bevor man zu Medikamenten greift. Zudem sind allergische Reaktionen auf Löwenzahn sehr selten und man sollte bevor man zu Medikamenten greift erst sicher stellen worauf man tatsächlich reagiert.

Auch interessant für Allergiker