Fichtenpollen Allergie

Der Fichten Pollenflug lässt manchen Autobesitzer allergisch reagieren

Eine Pollenallergie gegen die Fichte kommt praktisch nicht vor da die Pollen der Fichte zu groß sind, aber jedes Jahr wenn der Fichten Pollenflug beginnt Ärgern sich die Autobesitzer über den gelben Staub auf den Autos. Der Pollenflug der Fichte ist für Allergiker allerdings völlig ungefährlich da die Pollen praktisch zu groß sind um in den Körper einzudringen und vom Immunsystem als Angreifer erkannt zu werden.


Die Fichte kann einen sehr starken Pollenflug auslösen, wenn eine lange Kälteperiode, Wassermangel oder Nährstoffknappheit vorliegt. Der Baum will seinen Fortbestand sichern und verteilt dann Unmengen der Pollen, das nennt man auch Angstblüte. Pollenallergiker müssen die Fichte nicht fürchten, aber es gibt auch eine Allergie gegen die Fichte bzw. gegen Stoffe welche im Harz enthalten sind zb. Terpentinöl und Kolophonium.

Pollenflugzeiten der Fichte

Die Pollenflugzeiten der Fichte liegen in Mitteleuropa zwischen März-Juli die Hauptflugzeit ist Mai-Juni, in diesen Monaten ist verstärkt mit Pollenflug zu rechnen. Mehr Infos zu Pollenflugzeiten und dem Allergiewetter findet man in unserem Pollenflug-Allergie-Kalender.

Vor dem Pollenflug der Fichte müssen sich Allergiker in der Regel nicht schützen die Pollen sind ungefährlich. Nur der gelbe Staub den man überall zur Pollenflugzeit überall findet ist ein alljährlich wiederkehrendes Übel welches sich aber mit ein Wenig Wasser schnell beseitigen lässt.

Auch interessant für Allergiker