Tannenbaum Allergie

Tannenbaum Allergie: Symptome, Ursachen und Tipps für Allergiker

Eine Allergie gegen den Tannenbaum oder seine Pollen ist relativ selten kommt aber vor, häufig sind Reaktionen auf das Öl oder Harz der Tanne, aber auch auf den Weihnachtsbaum kann man allergisch reagieren. In Deutschland treten immer häufiger Allergien auf man geht davon aus das mittlerweile bis zu 30 % der Bevölkerung unter den verschiedensten Allergien leidet. Die Tannenallergie betrifft bisher nur wenige Allergiker, allerdings gibt es bei der Tanne mehrere Stoffe die für eine Allergische Reaktion verantwortlich sein können. Zum einen müssen Pollenallergiker in der Blütezeit der Tanne mit Pollenflug rechnen, zum anderen werden die Öle der Tanne in vielen Pflegeprodukten verwendet welche eine Kontaktallergie auslösen können. Auch der beliebte in in fast allen Deutschen Haushalten zu findende Weihnachtsbaum kann Allergien auslösen.


Die Tanne gehört zur Familie der Kieferngewächse und kommt mit über 50 verschiedenen Arten in ganz Europa vor. Das Holz der Tanne wurde früher zumeist als Brennholz genutzt, heute wird das Tannen-Holz oft zu Papier verarbeitet oder in der Bauindustrie genutzt. tannenbaum allergieAuch das Harz sowie das Öl welches aus den Tannezapfen sowie den  Nadeln gewonnen wird findet Anwendung in Arzeneimitteln und Medikamenten, aber auch in Pflegprodukten wie zb. Badezusätzen oder Duftölen. Speziell für Weihnachten werden zudem Christbäume angepflanzt, zu den bekanntesten gehört die Nordmanntanne welche für Weihnachten in großen Plantagen angebaut wird.

Eine Allergie gegen die Tanne oder Ihre Pollen entwickelt sich erst nach einiger Zeit wenn unser Immunsystem das jeweilige Allergen als Angreifer erkannt hat. Unser Immunsystem bildet dann Abwehrstoffe welche dann unterschiedliche Symptome auslösen können. Bei Kontaktallergien kommt es zu Hautreizungen, bei Pollenallergikern kommt es häufig zu den typischen Symptomen eines Heunschnupfens. Die Hauptflugzeit der Tannenpollen ist von Mai-Juni die ersten Pollen können aber auch schon im April unterwegs sein. Auf unseren Seiten findet man auch einen Pollenflug Kalender für Allergiker.

Gibt es eine Weihnachtsbaum Allergie ?

Eine Allergie gegen den Weihnachtsbaum wird zumeist nicht durch die Tanne an sich ausgelöst, allergische Reaktionen auf den Weihnachtsbaum können mehrere Ursachen haben. Auch wenn die Weihnachtsbäume einen sehr intensiven Duft verströmen ist dieser in den seltensten Fällen der Grund für allergische Reaktionen, zumeist sind Schimmelpilze oder Insektizide der Auslöser von Allergischem Schnupfen oder Jucken in der Nase. Die Bäume werden werden oft mit Insektiziden oder auch Brandschutzmitteln besprüht, Allergiker sollten also den Kontakt mit den Bäumen meiden, wer dennoch zu Weihnachten nicht auf einen echten Tannenbaum verzichten möchte sollte den Raum sehr gut lüften und den Hautkontakt vermeiden.

Tannenbaum Allergie Symptome

Die Tanne verursacht zumeist die gleichen Symptome wie alle anderen Pollen, eine Allergie gegen Tannenpollen ist allerdings recht selten und tritt zumeist nur im Zusammenhang mit anderen Allergien auf. Bei Weihnachtsbäumen kommen Reaktionen auf Schimmelpilze oder Brandschutzmittel vor, es ist also nicht ganz einfach die Symptome eindeutig zuzuordnen. In den Sommermonaten werden Symptome meist durch Pollen ausgelöst.

  • Laufen der Nase, Schnupfen
  • Niesen und Jucken sowie anschwellen der Nasenschleimhäute
  • Reizung der Atemwege, Husten bis hin zu allergischem Asthma
  • Jucken und brennen der Augen
  • Hautrötungen und Pusteln
  • Hautreizungen bei Kontakt mit Tannenzweigen oder dem Tannenbaum

Wer solche Symptome feststellt sollte einen Arzt aufsuchen, zu Weihnachten wird man die Symptome relativ einfach auf den Baum beziehen können. Pollenallergiker haben es da schon schwieriger da zu den Zeiten wann die Tannenpollen unterwegs sind auch viele andere Pollen umherfliegen. Bei allergischen Reaktionen auf Pflegemittel oder Medikamente kann der Arzt gezielt mit einem Allergietest feststellen worauf man tatsächlich reagiert.

Ich habe eine Tannenbaum-Allergie, worauf sollte man achten ?

Hat der Arzt durch den Allergietest festgestellt das man unter einer Tannen-Allergie leidet, können Maßnahmen getroffen werden um die Beschwerden zu lindern. Zumeist werden dann Medikamente in Form von Tropfen oder Tabletten (Antiallergika) vom Arzt verschrieben. Wichtig ist zu wissen worauf man reagiert, sind die Pollen der Auslöser kann man einiges tun um sich zu schützen. Auch wenn es diese Medikamente oft Rezeptfrei in Apotheken oder online zu kaufen gibt sollte man in jedem Fall erst eine Diagnose vom Arzt einholen.

Produkte für Pollenallergiker mit einer Allergie gegen Tannenpollen

Gegen Tannen Pollen kann man sich mit einem Pollenschutzgitter schützen, das Pollenschutzvlies verhindert das eindringen der Pollen in die Wohnung. Ein Luftreiniger kann zusätzlich die Tannen-Pollen aus der Luft filtern und ein Staubsauger mit einem Hepafilter hilft dabei den Teppich und die Polster von den Pollen zu befreien. Bei Spaziergängen kann man sich mit Nasenfiltern oder Atemschutzmasken vor den Tannenpollen schützen. Diese filtern die Pollen direkt aus der Atemluft. Das ist evt. gewöhnungsbedürftig erfüllt aber seinen Zweck und man bleibt Beschwerdefrei.

Wer unter akuten Symptomen einer Pollenallergie gegen Tannen leidet kann einiges tun um sich vor dem Kontakt mit den Pollen zu schützen. Die Symptome werden zumeist mit Antiallergika behandelt welche man auch Rezeptfrei in der Apotheke oder online bekommt. Man sollte aber immer einen Arzt konsultieren bevor man zu Medikamenten greift. Bei Symptomen einer Kontaktallergie werden oft auch Kortisonhaltige-Salben verschrieben welche die Symptome recht schnell abklingen lassen.

Wer Allergisch auf Pflegeprodukte oder das Tannenöl reagiert sollte diese Produkte meiden, in jedem Fall sollte man immer die Liste der Inhaltsstoffe beachten, darin sollten sich auch Hinweise auf Tannenöl finden lassen. Das Tannennadelöl bzw die Inhaltsstoffe werden oft als „Oleum Templini“ oder auch „Abies-Alba-Zapfenöl“ bezeichnet. Man findet es in Seifen und Badezusätzen, das Ätherische-Öl wird aber auch in Kosmetika oder Parfümen verwendet.

Bei einer Allergie gegen den Weihnachtsbaum ist evt. ein künstlicher Baum die Alternative

Allergiker welche auf den Weihnachtsbaum reagieren sollten von einem Allergologen anhand von Allergietests ermitteln lassen, worauf genau man reagiert. Es kommen hierfür Schimmelpilze, Insektizide oder Brandschutzmittel in Frage. Wer von der Weihnachtsbaum Allergie betroffen ist sollte also auf einen echten Tannenbaum verzichten, allergiefreie Weihnachstbäume konnten wir noch nicht finden evt. sollte man bei einem Bauern oder Pflanzencenter nachfragen ob die Bäume selber gezogen werden. Man sollte dann auch Auskunft erhalten können ob die Bäume mit Brandschutz oder Insektiziden behandelt wurden. Zur Not kann man sich mit einem künstlichen Tannenbaum behelfen, man kann auch einen Künstlichen Tannenbaum online kaufen. Anbei ein Beispiel auf Amazon mit guten Bewertungen.

RS Trade® 120 cm ca. 446 Spitzen hochwertiger künstlicher Weihnachtsbaum mit Metallständer, Minutenschneller Aufbau mit Klappsystem, schwer entflammbar, HXT 1101
431 Bewertungen
RS Trade® 120 cm ca. 446 Spitzen hochwertiger künstlicher Weihnachtsbaum mit Metallständer, Minutenschneller Aufbau mit Klappsystem, schwer entflammbar, HXT 1101
  • Abmessungen - Höhe inkl. Ständer: 120 cm / Durchmesser: 76
  • Naturgetreue Nachbildung mit ca. 446 Spitzen
  • Inklusive Ständer aus Metall
  • Minutenschneller Aufbau durch Klapp-/ Regenschirmsystem.
  • Jedes Jahr ganz einfach aufbauen und dann wieder platzsparend verstauen HXT 1101 verfügbar in den Größen 120 / 150 / 180 / 195 / 210 / 240 / 270 cm
DecoKing 52501 150 cm Künstlicher Weihnachtsbaum Tannenbaum Christbaum grün Tanne Lena Weihnachtsdeko
255 Bewertungen
DecoKing 52501 150 cm Künstlicher Weihnachtsbaum Tannenbaum Christbaum grün Tanne Lena Weihnachtsdeko
  • Wir bieten Ihnen die schönen Tannenbäume an, die problemlos sind - keine langen Recherchen nach dem entsprechenden Baum und keine runterfallenden Blätter mehr.
  • Der Tannenbaum sieht immer frisch und schön aus. Dank dem Plastikständer wird Ihr Fußboden nicht erkratzt werden!
  • Jeder Baum stützt sich auf einer starren Stahlrohr mit einem stabilen Abschluss, so sind Sie sicher, dass der Baum immer aufrecht steht und sich jederzeit wirklich schön präsentiert.
  • Die Größe wurde vom Ständer bis zur Spitze gemessen. Die Spitze ist in der Wirklichkeit länger als auf dem Foto, aber man kann sie nach Bedarf einfach abkürzen.
Hiskøl 150 cm ca. 450 Astspitzen Künstlicher Weihnachtsbaum Tannenbaum Christbaum inklusive Metallfuß, grün mit Dekoration
141 Bewertungen
Hiskøl 150 cm ca. 450 Astspitzen Künstlicher Weihnachtsbaum Tannenbaum Christbaum inklusive Metallfuß, grün mit Dekoration
  • Hochwertige naturnahe Nachbildung eines Weihnachtsbaumes. Markenqualität von Hiskøl.
  • Im Gegensatz zu echten Nadelbäumen haben Sie hier keinen nervigen Nadelverlust, desweiteren können Sie den Christbaum nach dem Weihnachtsfest ganz einfach wieder in der mitgelieferten Kartonage platzsparend verstauen.
  • Ein simples Stecksystem ermöglicht einen einfachen Aufbau des Christbaums. Auf Wunsch erhalten Sie auch eine Videoanleitung.
  • Ein stabiler Metallständer sorgt für einen sicheren Stand des künstlichen Baumes. Gummierte Füße sorgen dafür, dass der Untergrund nicht zerkratzt.
  • inkl. Dekorationsmaterial

Auch wenn ein Künstlicher Weihnachtsbaum sicher nicht jedem gefällt, findet man heute viele Produkte die echten Tannen zum verwechseln ähnlich sehen. Diese werden aus Kunststoff gefertigt und sind für Tannenallergiker zumeist unbedenklich.