Immunsystem stärken

Das Immunsystem auf natürliche Weise stärken

Immunsystem StärkenVor allem bei kaltem und regnerischem Wetter kann ein gutes Immunsystem davor schützen an einem grippalen Infekt oder einer Erkältung zu erkranken. Eine abwechslungsreiche Ernährung, regelmäßige Bewegung, genügend Schlaf, eine gesunde Darmflora und natürliche Heilmittel sind in der Lage, die Abwehrkräfte zu stärken und vor Allergien zu schützen.

Eine gesunde Darmflora schaffen

Im Darm sind viele verschiedene Arten von Bakterien beheimatet. Idealerweise herrscht im Darm ein Gleichgewicht, so das schädliche Krankheitserreger von den Darmbakterien vernichtet werden, während die nützlichen Bakterien, die im Darm leben, dort ihre Arbeit verrichten. Studien zufolge fördert eine ausgewogene Darmflora die Gesundheit, da ungesunde Bakterien, die in den Darm gelangen, dort vernichtet werden können. Eine unausgeglichene Darmflora kann hingegen negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben und die Abwehr gegen Krankheiten beeinträchtigen und allergische Reaktionen fördern. Um eine gesunde Darmflora herzustellen, können Sie mit einfachen Mitteln Ihre Darmbakterien aufbauen und auf diese Art und Weise die Abwehrkräfte stärken.

Ein gesunder Schlaf stärkt das Immunsystem

Wenn man viele Dinge zu erledigen hat, kann es manchmal verlockend sein, weniger zu schlafen. Doch wenn dies zu einer Gewohnheit wird, kann hierdurch das Immunsystem beeinträchtigt werden. Medizinischen Studien zufolge besteht ein Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Krankheit. So sind Menschen, die wenig schlafen, viel anfälliger gegenüber Krankheiten und Allergien.

Um gut zu schlafen, braucht man einen ruhigen Raum, der ausreichend gelüftet ist und eine Temperatur von ca. 18 Grad hat. Für einen komfortablen Schlaf wird außerdem eine gute Matratze benötigt, die nicht zu durchgelegen sein sollte. Abhängig von der Jahreszeit kommen unterschiedlich warme Bettdecken zum Einsatz. Ein Nackenstützkissen entlastet die Nackenmuskulatur und fördert den gesunden Schlaf.

Sich regelmäßig Bewegung verschaffen

Sport zu treiben, verschafft nicht nur eine schlankere Figur, sondern ist auch gut für das Immunsystem. Wissenschaftliche Untersuchungen sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Menschen, die sich wenig bewegen, häufiger an Erkältungen oder anderen ansteckenden Krankheiten leiden. Daher ist der Besuch eines Fitnessstudios oder die Teilnahme an einem Gruppenkurs eine gute und einfache Möglichkeit, die Gesundheit zu fördern.

Eine abwechslungsreiche Ernährung

Um ein starkes Immunsystem zu entwickeln, ist eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung von entscheidender Bedeutung. Ein Ernährungsplan, der reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten sowie Proteinen aus magerem Fleisch und Milchprodukten ist, wird fähig sein die Abwehrkräfte zu mobilisieren. Vor allem Lebensmittel, die viele Antioxidantien enthalten, sind sehr gesund.

Vitamin D

Um ein starkes Immunsystem zu erhalten und fähig zu sein, schnell Infektionen zu bekämpfen, ist es notwendig genügend Vitamin D zu sich zu nehmen. Dieses Vitamin wird von unserem Körper produziert, wenn unsere Haut dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Deswegen nehmen wir in den kälteren Jahreszeiten nicht genügend Vitamin zu uns. So wird die Einnahme von Vitamin D Präparaten im Herbst und im Winter empfohlen. Denn wenn der Körper nicht genug Vitamin D erhält, besteht die Gefahr, an Osteoporose zu erkranken.

Zink

Studien zufolge hat das Spurenelement Zink einen positiven Einfluss auf das Immunsystem. Das Essen von Kürbis- und Sonnenblumenkernen kann helfen, den Zinkspiegel zu erhöhen, wodurch der Körper besser Erkältungen und Infektionen bekämpfen kann. Zu Lebensmitteln, die reich an Zink sind, gehören rotes Fleisch, Fisch, Kichererbsen und Eier.