Wimperserum

Wimpernserum – eine Alternative für Allergiker bei Allergien

Wimpernserum Allergie AlternativeEin Wimperserum kann eine gute Alternative zu Künstlichen Wimpern sein welche durch den Klebstoff oft Allergien auslösen.

Hin und wieder kommt es vor, dass sich nach der Wimpernverlängerung mit künstlichen Wimpern Symptome einer allergischen Reaktion bemerkbar machen. So kann es beispielsweise sein, dass die Augenlider nach der Behandlung starkt anschwellen und weitere Beschwerden eintreten. Häufig liegt die Ursache dabei im Wimpernkleber und den darin enthaltenen Klebstoffen, hier kann ein Wimpernserum als Alternative helfen.

Wer oft Probleme mit Allergien hat, sollte vor einer solchen Behandlung dringend einen Allergietest machen lassen, aber auch bei Personen, bei denen bisher keine allergischen Reaktionen bekannt sind, sollten sich bei anfänglichen Symptomen möglichst an einen Arzt wenden.

Es gibt aber Alternativen wenn man trotz Allergie seine Wimpern verlängern möchte, dazu gehören Wimpern welche durch Magnete gehalten werden, falsche Wimpern ohne Klebstoffe oder Wimpernklebstoff welcher auch bei Allergien verträglich ist. Auch ein Wimpernserum kann langfristig zu schönen Wimpern verhelfen.

Wimpernserum als Alternative

Ein Wimpernserum bietet sich gut als Alternative zu künstlichen Wimpern an, da die Haut in diesem Fall nicht mit Kleber in Kontakt kommt, der gegebenenfalls eine Allergie auslösen könnte. Das Wimpernserum wirkt oft ausschließlich mit natürlichen Inhaltsstoffen, die das allgemeine Wimpernvolumen stärken und somit die Wimpern auf ganz natürliche Art und Weise voller und dichter wirken lassen. Auf proalash.com findet man viele nützliche Infos zum Wimpernserum, welche Produkte gibt es und wie kann das Serum die Wimpern stärken. Man sollte sich als Allergiker aber in jedem Fall Informieren ob evt. gegen die Inhaltsstoffe des Serums eine Allergie bestehen könnte.

Kurzen und dünnen Wimpern soll Wimperserum Abhilfe verschaffen.

Wimperseren wurden dafür entwickelt, die Wimpern innerhalb kürzester Zeit zum Wachstum anzuregen und sich zu verdichten, sodass man mehrere Millimeter längere und dunklere Wimpern erhalten kann. Die Wirkung ist ähnlich einer Haarkur, die Wimpern werden mit wertvollen, natürlichen Inhaltsstoffen versorgt und genährt und können somit wieder ihr volles Potenzial entfalten.

Der Wirkstoff Bimatoprost, der in vielen Wimpernseren enthalten ist und auch in Augentropfen verwendet wird, soll das Wachstum der Wimpern sichtbar verstärken. Zusätzlich soll er gegen Tränensäcke und Falten um die Augen wirken. Die Wimpern werden dicker, dunkler und kräftiger, wodurch die Anwendung eines Wimpernserums eine gute Alternative zu künstlichen Wimpern darstellt, die mit Klebstoff befestigt werden.

Ursachen von Allergien auf Klebstoffe

Die Allergie, welche durch Klebstoffe ausgelöst wird, bezeichnet man als Kontaktallergie oder Wimpernkleber-Allergie. Diese wird durch die bloße Berührung der Haut mit der Substanz ausgelöst, auf die der Körper reagiert und führt zu verschiedenen Beschwerden. Oft sind die betroffenen Stellen dann gerötet, geschwollen, jucken, oder entzünden sich sogar. Eine Kontaktallergie tritt nicht unmittelbar sondern erst nach mindestens 24 Stunden ein, daher ist die allergische Reaktion nicht sofort sichtbar und spürbar. Im Wimpernkleber sind es meist die Cyanacrylate, welche oft in Sekundenkleber verwendet werden, welche dann die allergische Reaktion auslösen.