Schwarzkümmelöl

So wirkt Schwarzkümmelöl bei Allergien und Co.

Schwarzkümmelöl gilt als natürliches Heilmittel gegen verschiedene Leiden. Anders als klassische Arzneien ist das Öl nicht verschreibungspflichtig und basiert ausschließlich auf natürlichen Zutaten. Die Wirkung dieses sanften Öls ist vielfältig, weshalb die Einnahme bei vielen Leiden zu einer merklichen Verbesserung der Symptome führen kann. Alles über das Öl erfahren Sie hier.

Diese Wirkstoffe machen das Schwarzkümmelöl so wertvoll

Die in dem Öl enthaltenen ätherischen Öle sorgen dafür, dass der menschliche Organismus von innen desinfiziert wird und zudem wird speziell den ätherischen Ölen eine starke antioxidative Wirkung nachgesagt. Des Weiteren kommt die Wirkung von Schwarzkümmelöl vor allem von den Mineralstoffen Selen, Zink und Magnesium, welche allesamt in einer hohen Konzentration in hochwertigen Ölen stecken.

Wer das Öl regelmäßig einnimmt, der profitiert von verschiedenen Vitaminen. Eine positive Wirkung auf das allgemeine Befinden und auf den Zustand von Haut, Haaren und den Fingernägeln wird immer wieder von Anwendern beobachtet.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete

Vor allem im Bereich der Allergien ist die Einnahme von Schwarzkümmelöl inzwischen stark verbreitet. Das Öl hat eine harmonisierende Wirkung auf das menschliche Immunsystem und kann hierdurch dem Körper dabei helfen, die Allergene besser abzuwehren. Die Stärkung des Immunsystems hat auch den Vorteil, dass die regelmäßige Anwendung vor ansteckenden Krankheiten, wie zum Beispiel der Grippe, schützen kann. Gerade zur kalten Jahreszeit sollte das Öl mithilfe von heißem Wasser inhaliert werden. Auf diese Weise werden Beschwerden im Bereich des Rachens und der Nase gelindert. Zusätzlich wirken die feinen Dämpfe entkrampfend und lösen den Schleim – diese Wirkung ist sowohl bei einer akuten Allergie als auch bei Erkältungen erleichternd für Anwender. Zudem wird das hochwertige Öl in speziellen Entschlackungskuren angewandt, da es entgiftend und reinigend auf den Organismus wirkt.

Sogar gegen akute Probleme mit dem Magen und Darm kann die orale Einnahme helfen. Auf den weiblichen Hormonhaushalt wirkt Schwarzkümmel im Allgemeinen ausgleichend, weshalb es auch bei Problemen während der Menstruation eingenommen wird.

Schwarzkümmelöl hilft effektiv gegen Allergien

Menschen mit einer Allergie gegen Pollen oder gegen Tiere nehmen das Schwarzkümmelöl anstelle von leichten Medikamenten gegen die allergischen Symptome ein. Vor allem die Unverträglichkeit gegenüber Hausstaubmilben und gegen Tierhaare ist weit verbreitet. Je stärker das Immunsystem ist, desto weniger stark kommen die typischen Symptome, wie Husten, Schnupfen oder Ausschläge auf der Haut zum Tragen. Schwarzkümmelöl gilt als natürliche Form der Therapie und kann all jene Anzeichen für eine akute Allergie lindern. Als sanftes Nahrungsergänzungsmittel wird es von den meisten Anwendern sehr gut vertragen und ist zudem einfach in der Anwendung.

Inhaltsstoffe gegen Allergien

Unter anderem sind es auch an dieser Stelle die ätherischen Öle, welche gegen starke Allergien helfen. Sie wirken antimykotisch und schaffen eine maßgebliche Erleichterung für die Atemwege. Essenzielle Aminosäuren wirken zudem ausgleichend auf den Stoffwechsel und stärken auf diese Weise ebenfalls das Immunsystem. Spezielle Bitterstoffe in dem Öl wirken krampflösend. Genau diese Wirkung ist es, welche das natürliche Nahrungsergänzungsmittel zu einem effektiven Mittel bei Asthma oder Keuchhusten macht. Spätestens dann, wenn auf starke Medikamente verzichtet werden kann, weil die Krankheit am Abklingen ist, wirkt Schwarzkümmelöl zusätzlich reizlindernd.

Ungesättigte Fettsäuren helfen dem Organismus dabei, einen bestehenden Enzymdefekt zu überwinden. Dieser liegt bei Allergikern in der Regel vor. Indem die Fettsäuren die T-Zellfunktionen blockieren und Entzündungen hemmen, verschaffen Sie dem Körper durch die Einnahme eine nennenswerte Erleichterung. Zusätzlich wird die Bildung von Prostaglandin gefördert – dieses erweitert die Bronchien und erleichtert so die Atmung bei Allergien.