Pollenflug im März

Pollenflug März: Welche Pollen fliegen im März, Tipps für Allergiker

Der Pollenflug im März ist ein Problem für viele Allergiker, Bäume, Gräser und Kräuter verteilen Ihre Pollen, Tipps für Pollenallergiker im März.

Im März kündigt sich in einigen Regionen Deutschlands bereits der Frühling an und somit auch der Pollenflug, viele Pflanzen erwachen zum Leben und Blühen. Für viele Allergiker beginnt im März die kritische Zeit im Jahr, fast alle Frühblüher fangen an ihre Pollen zu verteilen und es ist mit einem starken Pollenflug zu rechnen. Für Allergiker mit Allergien gegen Baumpollen ist jetzt Hochsaison, fast alle relevanten Bäume und Sträucher verteilen jetzt Ihre Pollen mit dem Wind. Nur Regionen in denen es auch im März noch sehr Kalt ist wie zb. in den Gebirgen und Hochlagen bleiben noch von den meisten Baumpollen verschont, aber selbst Dort sollten Mittlerweile Hasel und Birke für Pollenflug sorgen. Gegen ende März wird zumeist auch schon der erste Pollenflug von einigen Gräsern oder Kräutern beobachtet.

Nach dem Kontakt mit den Pollen von Bäumen kommt es im März bei vielen Allergikern zu den Symptomen einer Pollenallergie. Die häufigsten Symptomen sind der allergische Schnupfen sowie Niesen und Juckende Augen, aber auch allergischer Husten und Hautausschläge können auftreten. Wer solche Symptome im März nach einem Spaziergang bemerkt sollte einen Allergietest bei einem Allergologen durchführen lassen. Wer schon weiß gegen welche Pollen man allergisch reagiert sollte sich darauf vorbereiten. Tipps und Informationen zur Pollenallergie und Ihren Symptomen findet man auch auf unseren Webseiten. Für den Pollenflug im März sind zumeist noch Baumpollen verantwortlich aber ab Mitte des Monats kommen immer mehr Kräuter und Gräser hinzu, der Pollenflug im März steigert sich von Tag zu Tag.

Beim Pollenflug im März sollten Allergiker mit diesen Pollen rechnen

Für Baumpollen ist bereits Hauptflugzeit und Allergiker müssen mit diesen Baumpollen rechnen:Pollenflug März Birkenpollen

  • Haselpollen: Die Hasel blüht fast überall und hat Hauptsaison. Allergiker mit verschiedenen Kreuzallergien können ebenfalls von einer Pollenallergie gegen die Hasel betroffen sein.
  • Erlenpollen: Auch die Erle hat jetzt Hauptsaison und verteilt Pollen über den Wind.
  • Birkenpollen: Auch die Birke hat im März ihre Hauptflugzeit. Die Birkeenpollen gehören zu den Allergenen welche am häufigsten Reaktionen auslösen.
  • Eibenpollen: Die Eibe hat ein relativ geringes Allergie Potential.
  • Eichenpollen: Auch die Eichenpollen sind im März aktiv und nehmen am Pollenflug teil.
  • Auch viele andere Bäume schicken im März Ihre Pollen auf reisen, dazu gehören: Ahorn EscheHainbuchePappelUlme sowie Weide, Flieder, Fichte, Hainbuche, Rotbuche und Walnuss.

Aber auch die ersten Kräuter und Zierpflanzen lassen im März die ersten Pollen fliegen, Allergiker mit einer Allergie gegen folgende Pflanzen sollten mit anfangendem Pollenflug rechnen:Pollenflug März Rapsfeld

  • Löwenzahnpollen: Der Löwenzahn fängt an zu blühen, Allerdings sind die Pollen für Allergiker nicht relevant. Allergien treten zumeist nur durch den Kontakt mit der Pusteblume auf.
  • Rapspollen: Ende März kann man schon die ersten Gelben Felder in Deutschland bewundern, allerdings dürften sich Allergiker mit einer Pollenallergie gegen den Raps weniger über den tollen Anblick freuen.
  • Spitzwegerich: Auch mit den Pollen des Spitzwegerich und anderer Wegericharten muss schon ab Ende März gerechnet werden.

Gräserpollen treten zumeist noch nicht auf, wurden aber nach sehr warmen Wintern auch schon beobachtet. Noch mehr Informationen zu den Pollenflugzeiten findet man in unserem Pollenflug-Kalender.

Wie bereitet man sich auf den Pollenflug im März vor ?

Ab März ist Hauptsaison für Frühblüher und Baumpollen, Allergiker sollten sich jetzt aktiv vor den umher fliegenden Pollen schützen. Der Pollen einiger Bäume haben jetzt Hauptflugzeit und sehr viele Pollen befinden sich in der Luft. Das Eindringen der Pollen in Häuser und Wohnungen lässt sich mit einem Pollenschutzgitter, verhindern. Ein Allergiker Staubsauger hilft dabei die Pollen wieder zu entfernen. Aber auch andere Maßnahmen wie ein Luftreiniger oder Atemschutzmasken und Nasenfilter können vor allergischen Reaktionen schützen.

Wer die ersten Symptome einer Pollenallergie bemerkt sollte die passenden Medikament zur Hand haben, am besten lässt man sich schon vor dem zu erwartenden Pollenflug, Allergietabletten Augentropfen und Nasenspray verschreiben. Auch wenn die Medikamente oft Rezeptfrei in der Apotheke oder online zu kaufen sind, sollte man vorher mit einem Arzt besprechen was für einen persönlich sinnvoll ist.

Auch interessant für Allergiker